Amateure

Robin Krüger zurückgetreten: Manuel Rost übernimmt Rot-Weiß Erfurt

Oberliga NOFV-Süd

Robin Krüger zurückgetreten: Manuel Rost übernimmt Rot-Weiß Erfurt

Manuel Rost beerbt den zurückgetretenen Robin Krüger.

Manuel Rost beerbt den zurückgetretenen Robin Krüger. imago images / Karina Hessland

Bis zum ersten Trainerwechsel in der Oberliga NOFV-Süd hat es nur drei Spieltage gedauert. Robin Krüger legte am Dienstag seinen Posten nach einem Gespräch mit der Geschäftsführung, Vertretern des Vereins und dem Trainerteam nach nur einem Monat nieder. Laut RWE wurde in diesem Dialog über die sportliche Situation beschlossen, "die sportlichen Kompetenzen zu bündeln und im Team enger zusammenzurücken". Leider, so die Verantwortlichen, habe Robin Krüger die von ihnen präferierte Teamlösung nicht mittragen wollen.

"Dies nehmen wir mit Bedauern zur Kenntnis und müssen seine Entscheidung wohl oder übel akzeptieren. Die Situation erfordert nun, dass wir die kommenden Herausforderungen gemeinsam angehen und lösen." Im Verein sei man davon überzeugt, dass die großen Anforderungen nur im Team schneller und effektiver zu bewältigen sind. "Natürlich ist das ein Rückschlag, dennoch haben wir unsere Ziele weiterhin fest im Fokus." Vor Krügers Rücktritt kursierten bereits Gerüchte, dass RWE seinen Trainer entlassen habe, dies sei aber ebenso eine falsche Behauptung, wie die, dass Krüger zum Co-Trainer degradiert werden sollte.

Erstes Spiel gegen Leipzig

Nach Krügers Rücktritt springt nun Co-Trainer Manuel Rost in die Presche. Er wird erstmals am Wochenende gegen International Leipzig das Team als Cheftrainer coachen. "Ich bin Rot-Weißer durch und durch. Selbstverständlich sehe ich mich als Teil des Teams und führe die Mannschaft optimistisch ins wichtige Spiel am Samstag", so Rost. Investor Franz Gerber ist mit der Entscheidung zufrieden. "Ich freue mich, dass Manuel die Teamlösung mitträgt und auch in Zukunft ein fester Bestandteil des Trainerteams ist."

RWE wartet nach drei Spieltagen immer noch auf einen Sieg. Zuletzt unterlagen die Erfurter dem SV Blau-Weiß Zorbau auswärts mit 1:2. Am Samstag hat nun Manuel Rost bei seinem ersten Heimspiel im Steigerwaldstadion als Chefcoach die Chance mit seinem Team die ersten drei Punkt einzufahren.

dw