Int. Fußball

Rippenbruch! Agger fehlt den Reds

Liverpool: Innenverteidiger fällt vier Wochen aus

Rippenbruch! Agger fehlt den Reds

Daniel Agger

Eine Rippe macht ihm erneut zu schaffen: Liverpools Leistungsträger Daniel Agger. imago

Agger war im Wembleystadion in der 86. Minute verletzt ausgewechselt worden. Ohne den Dänen setzten sich die Reds gegen den Zweitligisten letztlich im Elfmeterschießen durch . Der Verdacht auf Rippenbruch bestätigte sich beim 27-Jährigen nach einer Röntgenuntersuchung. Schon zu Saisonbeginn war Agger wegen einer ähnlichen Blessur ausgefallen, seinerzeit musste er vier Wochen zuschauen.

Das Testspiel der Dänen gegen Russland wird am heutigen Mittwochabend ohne Agger über die Bühne gehen. Seinem Verein wird der Däne erstmals im Heimspiel gegen Arsenal am Samstag (13.45 Uhr) fehlen, auch für den Auftritt in Sunderland, das Derby gegen Everton und das FA-Cup-Viertelfinale gegen Stoke droht er auszufallen.

Premier League - Tabelle
Pl. Verein Punkte
1
ManCity Manchester City
66
2
ManUnited Manchester United
64
3
Tottenham Tottenham Hotspur
53
Spielersteckbrief Carragher
Carragher

Carragher Jamie

Spielersteckbrief G. Johnson
G. Johnson

Johnson Glen

Spielersteckbrief Skrtel
Skrtel

Skrtel Martin

Spielersteckbrief Agger
Agger

Agger Daniel

Neben Martin Skrtel wird in Aggers Abwesenheit aller Voraussicht nach Reds-Urgestein Jamie Carragher im Abwehrzentrum auflaufen. Der 34-Jährige wurde schon am Sonntag für Agger eingewechselt, der mit Skrtel in dieser Saison bislang ein famoses Innenverteidiger-Duo bildete. Mit nur 23 Gegentoren verfügen die Reds hinter Manchester City (19) über die beste Defensive der Premier League. Skrtel, der Liverpool am Sonntag mit seinem Treffer zum 1:1 in die Verlängerung rettete, wurde kurz nach dem Pokaltriumph zum dritten Mal als Fußballer des Jahres in der Slowakei ausgezeichnet.

Ein kleines Fragezeichen steht vor dem Arsenal-Spiel hinter dem Einsatz von Rechtsverteidiger Glen Johnson, der wegen leichter Oberschenkelprobleme vorzeitig von der Nationalmannschaft zurückkehrte. Dabei handelte es sich aber in erster Linie wohl um eine Vorsichtsmaßnahme.

Liverpool liegt in der Premier League nach 26 Spieltagen nur auf Rang sieben, macht sich bei sieben Punkten Rückstand und einem Nachholspiel in der Hinterhand aber noch Hoffnungen auf den vierten Platz, der zur Teilnahme an der Champions-League-Qualifikation berechtigt.