Regionalliga

Riedl: "Werde mein Bestes geben"

Trier: Ex-Lauterer steigt ins Training ein

Riedl: "Werde mein Bestes geben"

Ab sofort für Eintracht Trier in der Regionalliga West am Ball: Abwehrspieler Thomas Riedl.

Ab sofort für Eintracht Trier in der Regionalliga West am Ball: Abwehrspieler Thomas Riedl. imago

Thomas Riedl ist wieder zurück in Rheinland-Pfalz. Der 34-Jährige war bereits für den 1. FC Kaiserslautern in der Bundesliga tätig und kam dort in 119 Ligaeinsätzen auf drei Tore.

Als Zwischenstation war Riedl zwei Jahre bei 1860 München tätig. Dort erlangte er durch seinen 1:0-Siegtreffer im Münchner Derby gegen den FC Bayern Heldenstatus. Dies war in der Saison 1999/00 der erste Sieg der "Löwen" gegen den großen Stadtrivalen nach langer Durststrecke.

Regionalliga West (2008-2012) - 4. Spieltag
Regionalliga West (2008-2012) - Tabelle
Pl. Verein Punkte
1
FC Schalke 04 II FC Schalke 04 II
10
2
Preußen Münster Preußen Münster
7
3
SV Elversberg SV Elversberg
6
Spielersteckbrief Riedl
Riedl

Riedl Thomas

Eintracht Trier - Vereinsdaten
Eintracht Trier

Gründungsdatum

11.03.1905

Vereinsfarben

Blau-Schwarz-Weiß

Zuletzt war der Abwehrspieler in Österreich tätig. Im Sommer 2006 wechselte er zum SV Pasching nach Oberösterreich, danach ging es zum SK Austria Kärnten, wo er bis Ende Juli unter Vertrag stand.

Riedl rechnet damit, bereits im nächsten Auswärtsspiel in Bielefeld am 6. Spieltag zum ersten Mal im Kader von Trier stehen zu können: "Ich gehe davon aus, dass die Freigabe aus Österreich bis dahin eingetroffen ist. Dadurch, dass ich dort den A-Schein als Trainer gemacht habe, hoffe ich, dass es schnell geht."

Die Bedenken einiger Anhänger, dass er als Ex-Bundesligaspieler nicht mehr den nötigen Biss habe, um jetzt in der 4. Liga gegen den Ball zu treten, kann der Defensiv-Allrounder teilweise verstehen: "Ich habe Verständnis dafür, vor allem nach den Erfahrungen der letzten Saison. Was hier los war, habe ich ja sogar in Österreich mitbekommen. Ich kann nur eines sagen: Egal, wo ich bisher gespielt habe, habe ich immer mein Bestes gegeben. Das werde ich auch hier tun - darauf können sich die Fans verlassen."

Eintracht Trier belegt nach dem 3. Spieltag in der Regionalliga West den 13. Tabellenplatz und trifft im Heimspiel am Samstag auf die zweite Mannschaft von Fortuna Düsseldorf.