EA SPORTS FC 24

FC 24: So stark ist Maxi Beier - "Richtig Stress machen"

Deutsche Sturm-Hoffnung im Check

"Richtig Stress machen": So gut ist EM-Kandidat Maxi Beier in FC 24

Kann DFB-Hoffnung Maximilian Beier auch virtuell glänzen?

Kann DFB-Hoffnung Maximilian Beier auch virtuell glänzen? kicker eSport/EA SPORTS

Auftrag erhalten, Auftrag ausgeführt: Maximilian Beier hat gegen die Ukraine (0:0) einige Pluspunkte für einen EM-Kaderplatz gesammelt und Julian Nagelsmanns Erwartungen erfüllt. "Richtig Stress machen" sollte der Hoffenheimer offensiv laut Bundestrainer - und das tat er. Nach seiner Einwechslung in der 59. Minute gab Beier vier Torschüsse ab, sein Aluminium-Treffer (61.) war die beste Gelegenheit des Spiels.

Dadurch wurde der 21-Jährige in doppelter Hinsicht zum "Stressmacher": Denn der bisher als Streichkandidat im vorläufigen EM-Kader gehandelte Stürmer empfahl sich nachhaltig für die finale DFB-Auswahl. Dadurch dürfte er Nagelsmanns Gedankenspiele nicht eben erleichtert haben. Auf dem realen Rasen überzeugt Beier dieser Tage also - doch wie gut ist der Senkrechtstarter eigentlich bereits in EA SPORTS FC 24?

Sechs-Punkte-Plus für virtuellen Beier

Gerade mal neun Bundesliga-Partien hatte Beier vor der Saison 2023/24 erst absolviert. Seinem Overall-Rating zum FC-24-Release war das anzusehen: Der Angreifer startete mit 70 Punkten im Spiel. Anhand der starken Leistungen der Folgemonate wurde die Gesamtbewertung von EA SPORTS allerdings stetig aufgestockt. Seit seinem letzten Upgrade vor knapp zwei Wochen steht Beier im Karrieremodus bei 76 Zählern.

Das Team zum Heim-Titel? Deutschlands EM-Kader in FC 24

Das Ende der virtuellen Fahnenstange ist für den TSG-Profi damit aber noch lange nicht erreicht: Beiers Overall-Rating kann in FC 24 noch bis auf 84 ansteigen. Damit prognostiziert der Entwickler ihm, in einigen Jahren an der Weltklasse zu kratzen. Auch das Potenzial hatte EA SPORTS in den vergangenen Wochen und Monaten immer wieder angepasst - Beier war dahingehend mit 80 Punkten in FC 24 gestartet.

Wer sich in dieser Saison das eine oder andere Hoffenheim-Spiel angesehen hat, dürfte erahnen, wo auch virtuell Beiers Stärken liegen: Das 91er-Tempo ist sein mit Abstand stärkster Grundwert im Karrieremodus. Unter den erweiterten Attributen stechen passend dazu Sprintgeschwindigkeit (94) und Beschleunigung (88) hervor. Aber auch Beweglichkeit (82) und Abschluss (79) des Nationalspielers fallen digital gut aus.

Passt der Hoffenheimer in die Meta?

Schwächen hat Beier in FC 24 bei den Flanken (57). Das fällt besonders ins Gewicht, sollte er nicht als zentrale Spitze, sondern als Flügelspieler eingeplant sein. Die Meta der Fußball-Simulation wird auch im Herbst ihrer Laufzeit noch durch Geschwindigkeit auf den Außenbahnen und Kopfball-Stärke in der Mitte bestimmt. Was natürlich voraussetzt, dass die hohen Zuspiele von links und rechts auch präzise an den Mann kommen.

Mit Hummels: Das wäre Deutschlands EM-Kader nach FC-24-Rating

Je drei Sterne für die Spezialbewegungen und den schwachen Fuß sind passabel, sollten idealerweise aber im Verlauf der virtuellen Karriere auch noch zulegen. Mit einem Salär von 27.000 Euro pro Woche ist Beier in FC 24 kein Spitzen-, aber ganz sicher auch kein Geringverdiener. Um seine Ausstiegsklausel auszulösen, müssen zudem auch digital schon stattliche 31,4 Millionen auf den Tisch gepackt werden. Angesichts des Potenzials ist diese Summe angemessen. Gerade zu Beginn einer FC-Karriere dürften aber geringere Ablösen möglich sein - bei 16,5 Millionen als Marktwert. Vorausgesetzt Hoffenheim macht mit.

Von Silber zu TOTS - Beiers FUT-Sprünge

Analog zum Karrieremodus begann Beier auch die FUT-Saison in FC 24 mit einer 70er-Silber-Karte - inklusive 90er-Tempo. Ergänzt wurde dieser digitale Vorzug durch die auf zusätzliche Geschwindigkeit abzielenden PlayStyles "Raserei" und "Schneller Schritt". Mit Team of the Week 24 erhielt Beier seine erste und einzige TOTW-Karte im aktuellen Ableger: Das Overall-Rating schoss auf 85, das Tempo auf 95 Punkte.

Highlight seines FUT-Jahres war aber die Aufnahme in die Promo zum Team of the Season. Obwohl Beier im Voting zum Bundesliga-TOTS nicht auftauchte, versah EA SPORTS ihn nach 16 Saisontoren mit einem TOTS-Live-Item. Die Gesamtbewertung beträgt starke 91 Zähler, Dribbling (92) und Schuss (91) knacken ebenfalls die 90er-Marke. Das Hauptaugenmerk liegt natürlich auf der maximierten Geschwindigkeit von 99.

Podcast
Podcast
GTA meets FIFA? Nicht mit uns!
45:02 Minuten
alle Folgen

Dank seiner Nominierung in den vorläufigen deutschen Kader für die Europameisterschaft könnte Beier in Ultimate Team bald noch mal abstauben: Verschiedene Leaker berichten bereits von einer großen EM-Promo, die zeitnah in FUT einziehen soll. In FC 25 dürfte Beier dann schon zum Release eine Gold-Karte erhalten - und sich bei weiterhin positiver Formkurve und Entwicklung neue TOTW-Objekte abholen.

nas

FC 24: Zurück nach Europa? So könnte Hoffenheim ohne Abgänge spielen