Bundesliga

FC Augsburg: Marco Richters unglückliches Jubiläum

Augsburger hätte für Feierstimmung sorgen können

Richters unglückliches Jubiläum

Glückloser Auftritt: Marco Richter gegen Stuttgarts Keeper Fabian Bredlow.

Glückloser Auftritt: Marco Richter gegen Stuttgarts Keeper Fabian Bredlow. imago images

Auch Jubiläen muss man feiern, wie sie fallen. Ob sie aber auch wirklich gefeiert werden können, hängt von Faktoren ab, auf die die Jubilare nur teilweise Einfluss haben.

Richter hätte in Stuttgart viel dazu beitragen können, dass sein 100. Pflichtspiel für den FCA und ihn persönlich erfolgreicher hätte werden können. Bereits in der 26. Minute: Nach einem Querpass von Ruben Vargas und dank einer unaufmerksamen VfB-Abwehr steht der Offensivmann plötzlich völlig frei vor Fabian Bredlow. Die Riesenchance auf den Ausgleich, die Richter hektisch und zu unplatziert, vielmehr gar nicht platziert, abschließt. Stuttgarts Keeper kann klären und wird zum Partycrasher. "Den Ball muss ich einfach reinhauen", sagt Richter, der auch danach noch mehrmals an Bredlow scheitert. "Bei den anderen Chancen außerhalb des Sechzehners reagiert der Torhüter gut."

Der Frust ist nicht zu verbergen. Der FCA verspielte in Stuttgart die Möglichkeit eines (Teil)Erfolgs. Leichtfertig, weil man sowohl bei den eigenen Tormöglichkeiten, wie auch bei denen des Gegners leichtfertig zu Werke ging. "Es zeichnet uns in dieser Saison leider aus, dass wir in manchen Situationen nicht wach genug sind. Wie beim 1:2. Und bei den eigenen Chancen kann ich vorneweg gehen..."

Richter ausgewechselt - aber nicht wegen der Chancen

Dass ihn Markus Weinzierl in der 76. Minute vom Platz holte, hatte nichts mit den vergebenen Glücksmomenten zu tun. "Marco war sehr umtriebig und aufmerksam, hat ein gutes Spiel gemacht", erklärt der Chefcoach. "Ich habe ihn ausgewechselt, weil er sehr viel unterwegs war, platt war. Wie auch Vargas, der nicht alle Trainingseinheiten mitgemacht hat. Wir wollten frische Kräfte bringen." Die das Jubiläum allerdings auch nicht mehr retten konnten.

George Moissidis

Bilder zur Partie VfB Stuttgart - FC Augsburg