Bundesliga

Marco Reus fehlt Borussia Dortmund "auf unbestimmte Zeit"

Nächster Rückschlag für BVB-Kapitän

Reus fehlt Dortmund "auf unbestimmte Zeit"

Er fällt auf unbestimmte Zeit aus: BVB-Kapitän Marco Reus.

Er fällt auf unbestimmte Zeit aus: BVB-Kapitän Marco Reus. picture alliance

Der Kapitän habe "in den vergangenen Monaten intensiv gearbeitet und Fortschritte gemacht", teilten die Dortmunder am Donnerstag zwar mit. Er habe jedoch "Probleme mit einer Sehnenentzündung an der bereits zuvor verletzten Adduktorenmuskulatur und fällt auf unbestimmte Zeit aus". Die Probleme träten "bei einigen Bewegungen nach wie vor" auf. Eine Operation steht Reus nicht bevor, er soll konservativ behandelt werden.

Am 4. Februar hatte der 31-jährige Nationalspieler im DFB-Pokal-Achtelfinale bei Werder Bremen (2:3) sein bisher letztes Pflichtspiel bestritten. Ursprünglich waren vier Wochen Pause bis zur Rückkehr ins Mannschaftstraining veranschlagt worden, mittlerweile sind fast sechs Monate vergangen - und die Leidenszeit geht weiter.

Seit 2012 kommt Reus nur auf 57,3 Prozent der möglichen Einsatzzeit

Am Mittwoch hatte BVB-Sportdirektor Michael Zorc angekündigt, sich mit Mannschaftsarzt Dr. Markus Braun und Reus zusammenzusetzen und die Situation "vernünftig" zu besprechen. Es sollten weitere Therapie-Möglichkeiten erörtert werden. Dass Reus von Physiotherapeut Thomas Zetzmann zuletzt in die Ferien nach Ibiza begleitet worden war, hatte den Offensivmann auch nicht entscheidend weitergebracht.

kicker.tv - Stimme

"Prognose schwierig" - Zorcs Appell wegen Reus

alle Videos in der Übersicht

"Bei ihm ist leider noch nicht die erhoffte Besserung eingetreten", sagte Zorc bei einer Pressekonferenz am Donnerstag. "Es ist schwierig, eine zeitliche Prognose abzugeben."

Seit seinem Wechsel von Borussia Mönchengladbach zum BVB stand Reus nur in 57,3 Prozent der möglichen Einsatzzeit auf dem Rasen, untermauerte aber mit 209 Torbeteiligungen in 266 Pflichtspielen seinen Wert für die Mannschaft eindrucksvoll. Bis zu seinem Saisonaus im Februar war Reus mit zwölf Treffern hinter Jadon Sancho (damals 15) Dortmunds zweitbester Torschütze 2019/20.

Lesen Sie auch: Hummels verletzt sich im Urlaub - Zorc staunt über Sancho

jpe/hen

Die teuersten BVB-Neuzugänge