UEFA Euro 2020

UEFA EURO 2020: Rekordbewerberzahl für das Volunteer-Programm

UEFA EURO 2020

Rekordbewerberzahl für das Volunteer-Programm

Philipp Lahm.

Freut sich bereits über zahlreiche Freiwillige: Philipp Lahm. UEFA

Das Bewerbungsverfahren für das Volunteer-Programm, das mithilfe der Nationalverbände der zwölf Ausrichterländer durchgeführt wurde, ist Ende Januar 2020 offiziell zu Ende gegangen. Insgesamt werden für das Turnier rund 12.000 freiwillige Helferinnen und Helfer benötigt. Mehr als 37.000 Personen aus 159 Ländern haben sich als Volunteers in einer der zwölf Städte beworben.

Alle, die am Ende für das Programm ausgewählt werden, erhalten diesen Sommer die Gelegenheit, eine einmalige Erfahrung zu sammeln.

EM-Turnierdirektor Martin Kallen

"Es besteht eine lange Tradition der Freiwilligenarbeit bei allen großen Sportveranstaltungen und die EM-Endrunde bildet da keine Ausnahme. Alle, die am Ende für das Programm ausgewählt werden, erhalten diesen Sommer die Gelegenheit, eine einmalige Erfahrung zu sammeln", so EM-Turnierdirektor Martin Kallen.

"Über dieses Programm bieten die UEFA und die lokalen Organisatoren in jeder Austragungsstadt Menschen vor Ort die Gelegenheit, Teil einer der größten Sportveranstaltungen der Welt und in den meisten Fällen des größten Fußball-Events in ihrer Stadt zu werden. Sie können für ihre künftige berufliche Laufbahn wertvolle Kompetenzen erwerben und zudem Freundschaften mit Menschen aus ganz Europa schließen."

Deutlich mehr Bewerbungen als 2016

Über 60 Prozent der Bewerberinnen und Bewerber sind unter 25 Jahre alt, 41 Prozent der Bewerbungen wurden von Frauen eingereicht. Damit liegt die Anzahl der Bewerbungen deutlich höher, als noch vor vier Jahren. Im Vorfeld der EM 2016 in Frankreich hatten sich 22.000 Volunteers beworben, damals lag der Anteil an Frauen bei 36 Prozent.

Aufgaben ab März bekannt

Die rund 12.000 erfolgreichen Bewerber werden Informationen zu ihren jeweiligen Aufgaben erhalten. Eine spezifische E-Learning-Plattform mit Modulen, die ihnen dabei helfen werden, sich auf ihre Aufgaben vorzubereiten, wird ab Anfang März zur Verfügung stehen.

Für alle, die nicht für das Volunteer-Programm ausgewählt werden, gibt es im Rahmen der Volunteer-Initiativen der zwölf Austragungsstädte, die demnächst gestartet werden, eine weitere Möglichkeit, Teil der EM-Endrunde zu werden.

Markus Juchem