La Liga
La Liga Spielbericht
18:20 - 20. Spielminute

Tor 0:1
Pino

Villarreal

19:13 - 56. Spielminute

Spielerwechsel (Real Madrid)
Isco
für Asensio
Real Madrid

19:13 - 56. Spielminute

Spielerwechsel (Real Madrid)
Rodrygo
für Vinicius Junior
Real Madrid

19:23 - 66. Spielminute

Spielerwechsel (Villarreal)
Coquelin
für Bacca
Villarreal

19:23 - 66. Spielminute

Spielerwechsel (Villarreal)
Ruben Pena
für Capoue
Villarreal

19:26 - 68. Spielminute

Spielerwechsel (Real Madrid)
Marcelo
für Miguel
Real Madrid

19:26 - 68. Spielminute

Spielerwechsel (Real Madrid)
Nacho
für Odriozola
Real Madrid

19:26 - 68. Spielminute

Spielerwechsel (Real Madrid)
Mariano Diaz
für Casemiro
Real Madrid

19:38 - 81. Spielminute

Spielerwechsel (Villarreal)
Paco Alcacer
für Gerard
Villarreal

19:38 - 81. Spielminute

Spielerwechsel (Villarreal)
Dani Raba
für Pino
Villarreal

19:43 - 86. Spielminute

Spielerwechsel (Villarreal)
Moi Gomez
für Manu Trigueros
Villarreal

19:44 - 87. Spielminute

Tor 1:1
Benzema

Real Madrid

19:50 - 90. + 2 Spielminute

Tor 2:1
Modric

Real Madrid

RMA

VIL

La Liga

Vizemeister: Real Madrid kann Atletico nicht mehr abfangen

Königliche nur Vizemeister

Trotz spätem Comeback: Real Madrid kann Atletico nicht mehr abfangen

Der Nackenschlag, von dem sich Real Madrid erst spät erholte. Was jedoch keine Auswirkungen hatte.

Der Nackenschlag, von dem sich Real Madrid erst spät erholte. Was jedoch keine Auswirkungen hatte. Getty Images

Auf andere Plätze mussten die Königlichen erst einmal nicht schauen. Real Madrid hatte zu gewinnen, und nur falls Atletico das nicht gelingen würde, wäre die Meisterschaft eingetütet gewesen. Doch nach aktivem, wenn auch nicht gefährlichem Beginn geriet der Titelverteidiger stattdessen in Rückstand.

Villarreals Leistungsträger Moreno steckte fein für Pino durch, der Courtois aus wenigen Metern überwand (20.). Auch in der Folge blieb das Team des womöglich scheidenden Trainers Zinedine Zidane nach Ballverlusten extrem anfällig und vorne einiges schuldig. Eine Großchance hatte nur Modric, der aus neun Metern verzog (34.). Mit dem Pausenpfiff köpfte Casemiro genau in Rullis Arme (45.+1).

Real dreht spät auf

Früh im zweiten Abschnitt jubelte der spanische Rekordmeister dann, wenn auch nur kurz. Torgarant Benzema hatte eingeköpft, zuvor jedoch knapp im Abseits gestanden (55.). Vielleicht auch gerade weil sich die Gäste zurückzogen, gelang es Madrid weiterhin nicht, zumindest den Ausgleich zu erzielen. Benzema konnte auch einen Fehlpass von Keeper Rulli nicht nutzen (66.).

Das änderte sich erst in der Schlussphase, als der Franzose zunächst das 1:1 schlenzte (87.) und anschließend Modrics 2:1 vorbereitete (90.+2). Doch es genügte für Real nicht, die eigenen Hausaufgaben zu erledigen, da parallel auch Atletico einen Rückstand gedreht hatte und feiern durfte.

Tore und Karten

0:1 Pino (20')

1:1 Benzema (87')

2:1 Modric (90' +2)

Real Madrid
Real Madrid

Courtois - Odriozola , Eder Militao, Varane, Miguel - Fede Valverde, Casemiro , Modric - Asensio , Benzema , Vinicius Junior

FC Villarreal
Villarreal

Rulli - Mario Gaspar, Raul Albiol, Pau, Alfonso Pedraza - Pino , Capoue , Parejo, Manu Trigueros - Gerard , Bacca

Schiedsrichter-Team
Jose Luis Munuera Montero

Jose Luis Munuera Montero Spanien

Spielinfo

Stadion

Alfredo di Stefano

Nach dem Titel in der Vorsaison bleibt den Blancos somit nur die Vizemeisterschaft, während Villarreal, das am Mittwoch im Europa-League-Finale auf Manchester United trifft, Conference-League-Platz sieben nicht verbessern konnte. Gewinnt das Team von Trainer Unai Emery allerdings das Endspiel von Danzig, würde Villarreal nächste Saison in der Champions League an den Start gehen.

nba