21:09 - 8. Spielminute

Tor 1:0
Keseru
Linksschuss
Rasgrad

21:21 - 20. Spielminute

Gelbe Karte (Rasgrad)
Marcelinho
Rasgrad

21:31 - 31. Spielminute

Tor 2:0
Marcelinho
Rechtsschuss
Vorbereitung Wanderson
Rasgrad

21:39 - 38. Spielminute

Tor 2:1
Havertz
Linksschuss
Leverkusen

21:45 - 44. Spielminute

Gelbe Karte (Leverkusen)
L. Bender
Leverkusen

22:04 - 46. Spielminute

Spielerwechsel (Leverkusen)
Volland
für Paulinho
Leverkusen

22:19 - 61. Spielminute

Gelbe Karte (Leverkusen)
Kohr
Leverkusen

22:22 - 63. Spielminute

Tor 2:2
Kiese Thelin
Linksschuss
Vorbereitung Brandt
Leverkusen

22:27 - 69. Spielminute

Tor 2:3
Havertz
Rechtsschuss
Vorbereitung Kohr
Leverkusen

22:29 - 71. Spielminute

Gelbe Karte (Leverkusen)
Kiese Thelin
Leverkusen

22:31 - 72. Spielminute

Spielerwechsel (Leverkusen)
Bailey
für L. Bender
Leverkusen

22:34 - 76. Spielminute

Spielerwechsel (Rasgrad)
Goralski
für Dyakov
Rasgrad

22:41 - 82. Spielminute

Spielerwechsel (Rasgrad)
Junior Brandao
für Marcelinho
Rasgrad

22:41 - 83. Spielminute

Gelbe Karte (Rasgrad)
Gustavo
Rasgrad

22:43 - 85. Spielminute

Gelbe Karte (Leverkusen)
Volland
Leverkusen

22:46 - 88. Spielminute

Gelbe Karte (Rasgrad)
Moti
Rasgrad

22:49 - 90. + 1 Spielminute

Spielerwechsel (Leverkusen)
Alario
für Kiese Thelin
Leverkusen

RAS

LEV

Europa League

Der doppelte Havertz: Leverkusen dreht ein 0:2

Der jüngste Europapokal-Torschütze der Vereinsgeschichte

Der doppelte Havertz: Leverkusen dreht ein 0:2

Starke Teamleistung: Bayer Leverkusen machte aus einem 0:2 in Rasgrad ein 3:2.

Starke Teamleistung: Bayer Leverkusen machte aus einem 0:2 in Rasgrad ein 3:2. Getty Images

Rasgrads Trainer Paulo Autuori setzte nach dem bereits am Freitag eingefahrenen 2:1-Sieg gegen Vereya Stara Sagora auch im Duell mit der Werkself auf dieselben elf Mann.

Leverkusen-Coach Heiko Herrlich dagegen tauschte nach der 1:3-Niederlage bei Bayern München viermal aus: Paulinho, Brandt, Weiser und Kiese Thelin ersetzten Jedvaj, Sven Bender, Bailey und Volland in der Anfangsformation.

Spieler des Spiels
Bayer 04 Leverkusen

Kai Havertz Mittelfeld

1,5
Spielnote

Große Dramatik, guter Spannungsbogen, viele Tore - die spielerisch ordentliche Partie hatte einen guten Unterhaltungswert.

2,5
Tore und Karten

1:0 Keseru (8', Linksschuss)

2:0 Marcelinho (31', Rechtsschuss, Wanderson)

2:1 Havertz (38', Linksschuss)

2:2 Kiese Thelin (63', Linksschuss, Brandt)

2:3 Havertz (69', Rechtsschuss, Kohr)

Ludogorez Rasgrad
Rasgrad

Renan4 - Cicinho4, Moti3,5 , Nedyalkov3, Natanael4,5 - Dyakov4,5 , Gustavo4 , Lukoki3,5, Marcelinho3,5 , Wanderson3,5 - Keseru2,5

Bayer 04 Leverkusen
Leverkusen

Hradecky3,5 - Weiser4,5, Tah3, Dragovic3, Wendell3,5 - Kohr3 , L. Bender3,5 , Brandt3, Havertz1,5 , Paulinho4,5 - Kiese Thelin3

Schiedsrichter-Team

Paolo Silvio Mazzoleni Italien

2,5
Spielinfo

Stadion

Ludogorez Arena

Zuschauer

8.240

Bayer wollte auf internationalem Parkett den katastrophalen Bundesliga-Start (Drei Spiele, null Punkte, Tabellenplatz 18) vergessen machen, hatte in Rasgrad aber gleichzeitig wohl direkt das schwerste der sechs Gruppenspiele vor der Brust. Von Anfang an zeigte sich die junge Offensive der Gäste gewillt: Brandt ging ins Dribbling, Havertz gab den ersten Abschluss der Partie ab (4.). Doch mitten in die Aufbauphase einer möglichen Leverkusener Spieldominanz drehte Keseru für die Bulgaren einen feinen Freistoß an den Innenpfosten und von dort ins Leverkusener Tor - 1:0 (8.). Auch in der Folge gab die Werkself den Takt vor, in die besten Schusspositionen kam sie aber nicht. Am ehesten noch Paulinho auf Zuspiel von Havertz, aber der zurückgeeilte Lukoki grätsche dem Brasilianer das Leder noch vom Fuß (22.).

Ein perfekt gespielter Angriff - Havertz verkürzt

Kiese Thelin (27.) verpasste mit der Hacke eine Hereingabe, ein Bender-Kopfball (29.) das Gehäuse der Hausherren, die sich kurz darauf extrem abgezockt präsentierten: Wanderson eroberte auf der linken Seite den Ball und bekam ihn von Keseru per Absatzkick in den Lauf zurückgespielt. Der Brasilianer drang bis auf die Grundlinie vor, von wo er für seinen Landsmann Marcelinho zurücklegte - 2:0 (30.). Ein Ergebnis, das nicht so recht zum Spielverlauf passte. Der stark aufspielende Havertz zielte zunächst knapp vorbei (33.), markierte mit einem platzierten 20-Meter-Schuss dann aber den Anschlusstreffer für Bayer 04 (38.). Damit avancierte der 19-Jährige zum jüngsten Europapokal-Torschützen der Vereinsgeschichte. Für die bulgarischen Gastgeber, die hinten rechtzeitig störten und vorne sichtbare Qualitäten auf den Rasen brachten, köpfte Nedyalkov kurz vor dem Halbzeitpfiff auf sieben Metern über den Kasten (45.).

Renan hilft mit

Gruppe A, 1. Spieltag

Die zweite Hälfte begann Leverkusen mit Volland für Paulinho und Dauerdruck. Der engagierte Havertz hatte gute Ideen, der Ertrag stimmte aber zunächst nicht. Nach einer Stunde spielte er Brandt im Strafraum an, der den hinterlaufenden Wendell einsetzte - doch dessen Steilpass an den langen Pfosten erreichte kein Bayer-Akteur. Vier Zeigerumdrehungen wurden die Mühen der Gäste belohnt: Bender spielte auf links zu Brandt, dessen schwache Hereingabe wehrte Schlussmann Renan vor die Füße des lauernden Kiese Thelin ab - ein Abstaubertor zum 2:2-Ausgleich (64.).

Havertz mit rechts - Nedyalkov an den Pfosten

Durch die neue Situation mussten sich die Gastgeber wieder mehr in Richtung Leverkusener Tor orientieren, was Bayer sofort bestrafte: Kohr nutzte den sich bietenden Raum und spielte an der Strafraumgrenze Havertz an, der sich elegant drehte und mit rechts halbhoch ins Eck schlenzte - Spiel gedreht (69.)! Geschlagen war Rasgrad aber noch nicht: Das Trio Keseru, Wanderson und Marcelinho holte einen Eckball heraus, den Nedyalkov aus spitzem Winkel an den langen Pfosten köpfte - Hradecky wäre chancenlos gewesen (76.). In der Folge kam jedoch kaum noch etwas von Ludogorez, die Werkself verwaltete die Führung souverän. Kiese Thelin hätte mit seinem Schlenzer beinahe auf 4:2 gestellt - Renan reagierte hier stark (79.). Das Herrlich-Team übernimmt mit dem Comeback-Sieg die Tabellenführung in Gruppe A.

Rasgrad spielt am Sonntag (19 Uhr) auswärts bei Botev Plovdiv. Leverkusen tritt am Sonntag (15.30 Uhr) bei Mainz 05 an. In der Europa League geht es für beide Teams am Donnerstag, 4. Oktober (18.55 Uhr), weiter. Leverkusen empfängt Larnaka. Rasgrad gastiert zeitgleich in Zürich.

Bilder zur Partie Ludogorez Rasgrad - Bayer 04 Leverkusen