West

Radojewski macht's: Velbert präsentiert künftigen Trainer

De Stefano erster Sommer-Neuzugang

Radojewski macht's: Velbert präsentiert künftigen Trainer

Peter Radojewski wird ab Juli die SSVg Verlbert trainieren.

Peter Radojewski wird ab Juli die SSVg Verlbert trainieren. imago images/Fotografie73

Mehr zur Regionalliga west

Fünf Spieltage vor dem Saisonende ist der Klassenerhalt der SSVg Velbert nur noch schwer vorstellbar, auch wenn durch diverse Eventualitäten der Abstieg noch nicht fix ist und auch Präsident Oliver Kuhn den Verbleib in der Regionalliga West noch längst nicht abgehakt hat. Neben dem Abstiegskampf gilt es natürlich auch die neue Spielzeit zu planen. Und hier machte die SSVg nun Nägel mit Köpfen.

Mit Peter Radojewski, der im Sommer auf Interimstrainer Björn Kreil folgen wird, steht nun der neue Chefcoach fest. Der in Wuppertal lebende 55 -jährige Inhaber der A-Lizenz war in seiner aktiven Profilaufbahn als Spieler für Fortuna Düsseldorf, Hannover 96 und Rot-Weiß Oberhausen aktiv. Insgesamt bestritt Radojewski 25 Zweitliga-Spiele und feierte 1988/89 mit Düsseldorf die Meisterschaft in der 2. Bundesliga. Als Trainer war er beim Wuppertaler SV, Ratingen 04/19, dem Cronenberger SC und SC Verlbert tätig.

Aus privaten Gründen trat er in den letzten Jahren kürzer. Derzeit trainiert er Germania Wuppertal in der Bezirksliga. "Peter steht dafür eine Mannschaft zu entwickeln und auch junge talentierte Spieler in den Kader zu integrieren. Die Verantwortlichen der SSVg 02 und Peter Radojewski haben sich auf eine Zusammenarbeit bis zum 30. Juni 2026 geeinigt", so der Klub auf seiner Homepage.

Neue Assistenten und erste Transfer

Mit Radojewski wechseln auch neue Assistenten nach Velbert. Der 32-jährige Ismail Jaouri (aktuell Co-Trainer bei der U 17 von RWO) wird neuer Co-Trainer. Zudem wird Athletiktrainer Thomas Edinger das Trainerteam bereichern. "Gerade im Athletik- und Fitnessbereich sehen wir bei unserer SSVg nach den Erfahrungen dieser Saison noch Verbesserungsbedarf", freut sich Kuhn über die Bereicherung.

Des Weiteren steht mittlerweile auch der ersten Spielertransfer für den Sommer fest. Flügelspieler Marco de Stefano (22) wechselt von den Sportfreunden Homborn (Oberliga) ins Niederbergische nach Verlbert.

dw

Die Trainer in der Regionalliga West