3. Liga

Quarantäne bei Hansa Rostock aufgehoben

Alle Testergebnisse negativ

Quarantäne bei Hansa Rostock aufgehoben

Die gesunden Spieler von Hansa Rostock dürfen nun wieder trainieren.

Die gesunden Spieler von Hansa Rostock dürfen nun wieder trainieren. imago images

Rostock darf damit ab Donnerstag wieder ins reguläre Mannschaftstraining einsteigen. Das teilte der Verein am selben Tag mit. Zuvor hatten sich die Mecklenburger in Arbeitsquarantäne befunden. In der vergangenen Woche gab es fünf positive Coronafälle in den Reihen des Teams. Nach drei Tagen häuslicher Quarantäne durfte Rostock diese für den Trainingsbetrieb unterbrechen und unter erhöhten Hygeniemaßnahmen trainieren.

Spiel gegen Halle findet statt

Die fünf positiv getesteten Personen befinden sich bis zur Aufhebung durch das Gesundheitsamt weiterhin in häuslicher Quarantäne. Sofern die turnusmäßige Testung am Donnerstag keine positiven Fälle ergibt, darf Hansa auch die kommende Partie am Samstag gegen den Halleschen FC (14 Uhr, LIVE! bei kicker) bestreiten.

Sportvorstand Martin Pieckenhagen zeigte sich am Donnerstag beruhigt: "Nachdem uns gestern Abend durch das Labor mitgeteilt wurde, dass es keine weiteren Infektionsfälle gibt, waren wir sehr erleichtert, dass alle gesund sind und wir uns nun voll und ganz auf die Vorbereitungen für das kommende Spiel in Halle konzentrieren können." Der Verein wolle weiterhin streng auf die Einhaltung der Hygenieregeln achten, um das Infektionsrisiko so gering wie möglich zu halten.

kon