Bundesliga

43.000 Euro Geldstrafe für Arminia Bielefeld

Geldstrafe für Bielefeld

Pyro kostet Arminia über 40.000 Euro

Rauch über dem Stadion.

Rauch über dem Stadion. picture alliance

Vor und während des Bundesliga-Auswärtsspiels beim VfL Bochum am 6. Mai (1:2) wurden im Bielefelder Zuschauerbereich mehrfach pyrotechnische Gegenstände abgebrannt. 40 Leuchtfackeln und drei Nebeltöpfe wurden gezündet, heißt es in der Begründung des DFB vom Dienstag.

Arminia muss deshalb eine Geldstrafe in Höhe von 43.000 Euro berappen, davon kann der Verein bis zu 14.000 Euro für sicherheitstechnische oder gewaltpräventive Maßnahmen verwenden.

Binnen 24 Stunden kann der Klub Einspruch beim Sportgericht einlegen.

cfl

Diese Zweitliga-Neuzugänge für die Saison 2022/23 stehen fest