Eredivisie
Eredivisie Spielbericht
14:52 - 22. Spielminute

Tor 1:0
Mous
Eigentor
PSV

14:59 - 29. Spielminute

Tor 2:0
Malen

PSV

15:04 - 34. Spielminute

Tor 3:0
Vertessen

PSV

15:12 - 42. Spielminute

Gelbe Karte (Zwolle)
Bajselmani
Zwolle

15:32 - 46. Spielminute

Spielerwechsel (PSV)
Rosario
für Vertessen
PSV

15:32 - 46. Spielminute

Spielerwechsel (PSV)
Viergever
für Boscagli
PSV

15:32 - 46. Spielminute

Spielerwechsel (Zwolle)
Doué
für Strieder
Zwolle

15:39 - 52. Spielminute

Gelbe Karte (Zwolle)
Doué
Zwolle

15:41 - 54. Spielminute

Tor 4:0
Zahavi

PSV

15:49 - 62. Spielminute

Spielerwechsel (PSV)
Madueke
für Gakpo
PSV

15:49 - 63. Spielminute

Spielerwechsel (PSV)
Obispo
für Max
PSV

15:53 - 66. Spielminute

Gelbe Karte (Zwolle)
Lam
Zwolle

15:56 - 69. Spielminute

Tor 4:1
Pherai

Zwolle

15:57 - 70. Spielminute

Spielerwechsel (Zwolle)
Manuel
für Bajselmani
Zwolle

16:10 - 84. Spielminute

Spielerwechsel (Zwolle)
Drost
für Saymak
Zwolle

16:11 - 84. Spielminute

Spielerwechsel (Zwolle)
Lagsir
für Tedic
Zwolle

16:13 - 86. Spielminute

Spielerwechsel (PSV)
Piroe
für Dumfries
PSV

16:17 - 90. Spielminute

Tor 4:2
Lagsir

Zwolle

PSV

ZWO

Eredivisie

Slapstick-Eigentor bei 4:1: PSV Eindhoven fast in der Champions League

Eindhoven kann für CL-Qualifikation planen - BVB-Leihgabe trifft

Slapstick-Eigentor leitet PSV-Sieg ein - Zahavis Glücksmoment

Starker Auftritt: Donyell Malen (li.) und Philipp Max.

Starker Auftritt: Donyell Malen (li.) und Philipp Max. imago images

PSV-Coach Roger Schmidt musste in dem wichtigen Spiel gegen Zwolle auf die angeschlagenen Götze und Baumgartl verzichten. Dafür stand Zahavi wieder in der Startelf. Die Familie des Israelis war am vergangenen Sonntag zuhause Opfer eines Raubüberfalls gewesen.

Der Angreifer hatte auch zunächst die beste Chance der Partie. Denn nach einem Schuss von Max aus rund 20 Metern musste Keeper Mous die Kugel prallen lassen. Den Abpraller bekam Zahavi auf den Fuß, doch der Israeli scheiterte am jetzt wieder guten Reflex des Torhüters.

Ein kurioses Eigentor und weitere Patzer

Dann ging es Schlag auf Schlag: Erst unterlief Zwolle ein kurioses Eigentor. Ein harmloser Rückpass von Nakayama rutschte Mous über den Schlappen - 0:1. Kurz darauf sprintete Max in einen schlechten Pass aus dem Sechzehner hinein und schnappte sich das Leder. Malen vollendete. Beim 3:0 schien die Aktion eigentlich bereits geklärt, als erneut ein unsauberer Ball bei der PSV landete. Diesmal traf Vertessen, der beim zweiten Treffer noch den Assist geliefert hatte, zum 3:0-Halbzeitstand.

Nach dem Wechsel bekam Zahavi noch seinen Glücksmoment, als er nach herrlicher Vorarbeit von Malen aus kurzer Distanz zum 4:0 einköpfte. Der Torschütze schickte seiner sichtlich gerührten Frau ein Herz auf die Tribüne.

BVB-Leihgabe Pherai trifft

Damit war die Luft endgültig raus, was sich im Anschlusstreffer zeigte, dessen Ausgangspunkt ein schwacher Rückpass der Hausherren war. BVB-Leihgabe Pherai erlief sich den Ball und schüttelte alle ab: 1:4. In der 90. Minute schloss Lagsir einen Konter für Zwolle sehenswert per Direktabnahme aus 15 Metern noch zum 2:4-Endstand ab.

Gleichzeitig kam Alkmaar am vorletzten Spieltag der Eredivsie bei Groningen nicht über ein torloses Remis hinaus, was für Eindhoven die fast sichere Vizemeisterschaft (drei Punkte Vorsprung und die klar bessere Tordifferenz) und damit einen Platz in der Champions-League-Qualifikation bedeutet.

Tore und Karten

1:0 Mous (22', Eigentor)

2:0 Malen (29')

3:0 Vertessen (34')

4:0 Zahavi (54')

4:1 Pherai (69')

4:2 Lagsir (90')

PSV Eindhoven
PSV

Mvogo - Dumfries , Teze, Boscagli , Max - van Ginkel, I. Sangaré, Vertessen , Gakpo - Zahavi , Malen

PEC Zwolle
Zwolle

Mous - Lam , van den Belt, Nakayama - Strieder , Bajselmani , Paal, Saymak - Pherai , Tedic , Clement

Schiedsrichter-Team
Serdar Gözübüyük

Serdar Gözübüyük Niederlande

Spielinfo

Stadion

Philips-Stadion

Lesen Sie auch: Ajax trotzt Klaassen-Aus und Unterzahl - Luhukay abgestiegen