Int. Fußball

PSV-Direktor Gerbrands überrascht von Mario-Götze-Transfer

Toon Gerbrands von Verpflichtung überrascht worden

PSV-Direktor über Götze-Transfer: "Wir haben nicht viel Geld, biete ihm mal was"

Überrascht und wohl doch zufrieden: Toon Gerbrands über den Transfer von Mario Götze.

Überrascht und wohl doch zufrieden: Toon Gerbrands über den Transfer von Mario Götze. imago images

Der 6. Oktober 2020 muss ein durchaus lebhafter Tag in den Büros der PSV Einhoven gewesen sein, speziell in dem von Generaldirektor Toon Gerbrands. Der berichtete nun in einem Gespräch mit dem PSV-Fanklub, dass er an jenem Dienstag um zehn Uhr morgens noch nicht wusste, dass sein Verein zehn Stunden später die Verpflichtung von Weltmeister Mario Götze schon bekanntgeben würde.

"Ich wusste gar nicht, dass er bei uns ein Thema war", so Gerbrands. John de Jong, Fußball-Direktor bei der PSV, sei in sein Büro gekommen und habe ihm berichtet, dass er und Trainer Roger Schmidt über Götze gesprochen hätten. "Wir haben nicht mehr viel Geld, biete ihm mal was", sagte ihm Gerbrands - und rechnete laut eigener Aussage nicht mit einer Zusage.

Eredivisie - 9. Spieltag
Eredivisie - Tabelle
Pl. Verein Punkte
1
Ajax Amsterdam Ajax Amsterdam
24
2
Vitesse Arnhem Vitesse Arnhem
22
3
Feyenoord Rotterdam Feyenoord Rotterdam
21
Spielersteckbrief M. Götze
M. Götze

Götze Mario

Eredivisie - Torjäger 2020/21
Feyenoord Rotterdam Berghuis Steven
9
Twente Enschede Danilo
9
VVV-Venlo Giakoumakis Georgios
8
Trainersteckbrief Schmidt
Schmidt

Schmidt Roger

kicker.tv Hintergrund

Warum Götze, Max und Waldschmidt "Volltreffer" sind: So schlagen sich die Bundesliga-Legionäre

alle Videos in der Übersicht

Zwei Stunden später kam de Jong zurück "und erklärte, dass Götze es tun würde". Gerbrands, immerhin schon 63 und seit sechs Jahren im Verein beschäftigt, fragte verwundert, ob Götze verstanden hätte, dass es das Gehalt für zwei Jahre sei. "Ich habe dann noch mit dem Aufsichtsrat telefoniert, der genauso reagierte. Ist es der Götze, den wir kennen?", fragte Gerbrands.

Götze hatte es offenbar sehr wohl verstanden, unterschrieb für zwei Jahre und traf zwölf Tage später gleich bei seinem Debüt in Zwolle.

mkr/sid

Götze, Klaassen und Co.: Von der Bundesliga in die Eredivisie