Nationalelf

Premiere: Buquet pfeift Deutschland gegen die Schweiz

Franzose dreimal bei Partien deutscher Klubs im Einsatz

Premiere: Buquet pfeift Deutschland gegen die Schweiz

Ruddy Buquet wird erstmals ein Spiel der deutschen Nationalmannschaft pfeifen.

Ruddy Buquet wird erstmals ein Spiel der deutschen Nationalmannschaft pfeifen. imago images

Seit der Saison 2011/12 pfeift Buquet internationale Spiele, eine Partie der deutschen Nationalmannschaft war bisher noch nicht dabei. Am Dienstagabend feiert der 43-jährige Franzose in Köln Premiere, wenn er die Viertrundenpartie der Nations League zwischen Deutschland und der Schweiz anpfeifen wird.

Allerdings hat Buquet bereits drei Spiele deutscher Klubs auf internationaler Ebene gepfiffen. Eine Niederlage gab es dabei für die Bundesligisten jedoch noch nicht. In der Saison 2019/20 leitete er den 2:1-Sieg Eintracht Frankfurts in der Europa League bei Arsenal. Für seine Leistung erhielt er vom kicker die Note 2,5.

Glück für Wendell - Pech für Wolfsburg

In der Europa League machten Bayer Leverkusen und der VfL Wolfsburg bereits Bekanntschaft mit Buquet. Die Werkself pfiff er in der Zwischenrunde der Saison 2015/16 beim 3:1 gegen Sporting Lissabon (kicker-Note: 3,5). Dabei bot er eigentlich ein starke Leistung, hätte Wendell aber wegen einer Tätlichkeit Rot zeigen müssen. Sporting Lissabon war auch der Gegner Wolfsburgs in der Zwischenrunde 2014/15, die Partie endete torlos. Auch hier unterlief ihm ein schwerwiegender Fehler: Er verweigerte dem VfL einen klaren Elfmeter.

Deutschland liegt in der Gruppe 4 der Liga A vor dem 4. Spieltag mit fünf Punkten auf Rang zwei hinter Spitzenreiter Spanien (7 Zähhler). Die Entscheidung über den Gruppensieg dürfte am 17. November fallen, wenn die Elf von Bundestrainer Joachim Löw in Spanien antreten muss.

jer

Kroos klopft an: Der Hunderter-Klub der DFB-Auswahl