3. Liga

Pourié heuert bei den Würzburger Kickers an

Angreifer kommt ablösefrei vom Karlsruher SC

Pourié heuert bei den Würzburger Kickers an

Marvin Pourié geht für die Würzburger Kickers auf Torejagd.

Marvin Pourié geht für die Würzburger Kickers auf Torejagd. imago images/Carmele/tmc

Würzburg verstärkt sich mit Angreifer Pourié, der die Rückennummer 9 erhält. Der 30-Jährige kennt die 3. Liga, in der vergangenen Spielzeit war er an Kaiserslautern ausgeliehen und bestritt 33 Punktspiele, wobei ihm zehn Treffer und drei Assists gelangen.

"Marvin hat in den vergangenen Jahren seine individuelle Klasse und seinen Torriecher nachhaltig unter Beweis gestellt", wird Sebastian Schuppan, Vorstand Sport des FWK, auf der Vereinswebsite zitiert. "Er ist zudem körperlich robust und bringt reichlich Erfahrung mit."  

"Mit Marvin bekommen wir einen erfahrenen Stürmer, der bereits bewiesen hat, dass er weiß, wo die Kiste steht. Sein Torinstinkt, aber auch seine Persönlichkeit werden uns gut tun", freut sich Kickers-Cheftrainer Torsten Ziegner auf den Stürmer.

Pouriés eindrucksvolle Karriere

Pourié bringt in der Tat reichlich Erfahrung mit an den Dallenberg. 34 Zweitligaspiele (drei Tore) stehen in seiner Vita, in der 3. Liga kommt er bisher auf 101 Partien (39 Tore). 

In der Saison 2018/19 hatte er entscheidenden Anteil daran, dass der Karlsruher SC in die 2. Liga aufstieg. Mit 22 Toren wurde Pourié Torschützenkönig. 2019/20 verhalf er Eintracht Braunschweig - ebenfalls auf Leihbasis - zum Aufstieg in die 2. Liga. Zudem spielte der 30-Jährige sechseinhalb Jahre im europäischen Ausland. In Dänemark markierte er in 134 Spielen 38 Treffer. Für den FC Kopenhagen bestritt er sogar zwei Champions-League-Partien. Auch in Belgien und Russland lief Pourié bereits in der höchsten Spielklasse auf.

mas

Die Neuzugänge in der 3. Liga