Bundesliga

Positives Signal von Sommer

Schweizer trainiert in Gladbach mit Spezialmaske

Positives Signal von Sommer

"Die Nase hat sich gut erholt": Yann Sommer.

"Die Nase hat sich gut erholt": Yann Sommer. picture alliance

Zwei Wochen nach seinem gegen Manchester City erlittenen Nasenbeinbruch trainierte Sommer wieder mit. Eine Spezialmaske, angefertigt schon vor der Abreise zur Schweizer Nationalmannschaft, schützt das Gesicht. "Es geht mir wieder sehr gut, die Nase hat sich gut erholt", sagt Sommer. Nach der Spielpause gegen den VfL Wolfsburg (2:0), als Tobias Sippel die Nummer eins zwischen den Pfosten vertrat, könnte der Keeper in Frankfurt in den Kasten zurückkehren. "Es ist natürlich nicht das Beste, so eine Maske zu tragen, aber man gewöhnt sich daran. Ich komme damit überraschenderweise sehr gut zurecht", sagt Sommer. Offen ist aber, ob Trainer Andre Schubert das Restrisiko eingehen wird. "Die Entscheidung fällt der Trainer. Aber ich fühle mich gut und wäre bereit", versichert der Torhüter.

Zumindest ein positives Signal seitens Sommers für Samstag - ungewisser ist die Situation dagegen bei Granit Xhaka (Riss eines Außenbandes im Sprunggelenk) und Fabian Johnson (Oberschenkelprobleme). Xhaka pausierte am Mittwoch und wird auch am Donnerstag voraussichtlich nur behandelt. Johnson konnte heute nur eine Laufeinheit absolvieren.

Jan Lustig