WM

Portugal legt Einspruch ein

Ronaldos Gelbe Karte "ungerechtfertigt"

Portugal legt Einspruch ein

Cristiano Ronaldo (Portugal) gegen Guy Demel (Elfenbeinküste)

Die Szene, die zu den Gelben Karten führte: Demel und Ronaldo geraten aneinander. imago

Der Offensivkünstler von Real Madrid war nach einem harten Einsteigen des Ivorers Guy Demel mit dem Abwehrspieler des Hamburger SV aneinandergeraten. Daraufhin waren beide Akteure von Schiedsrichter Jorge Larrionda aus Uruguay verwarnt worden. "Der portugiesische Spieler wurde in der Nähe des Strafraums der Elfenbeinküste geschubst. Zudem wurde er beleidigt. Der Spieler wollte sich nur aus der Situation befreien, deshalb ist die Verwarnung ungerechtfertigt", hieß es im offiziellen Schreiben des portugiesischen Verbands an die FIFA.

Cristiano Ronaldo selbst hatte zuvor ebenfalls seinen Unmut zum Ausdruck gebracht: "Manchmal verstehe ich die Entscheidungen der Schiedsrichter nicht. Es ist ihre Aufgabe, bei diesem Turnier die besten Spieler zu schützen."