19:57 - 9. Spielminute

Tor 1:0
Bruno Fernandes

Vorbereitung Diogo Dalot
Portugal

20:23 - 35. Spielminute

Tor 2:0
Bruno Fernandes
Handelfmeter
Portugal

20:53 - 46. Spielminute

Spielerwechsel (Nigeria)
Samu Chukwueze
für Lookman
Nigeria

20:53 - 46. Spielminute

Spielerwechsel (Nigeria)
Onyeka
für Ndidi
Nigeria

20:53 - 46. Spielminute

Spielerwechsel (Portugal)
Guerreiro
für Ruben Dias
Portugal

20:53 - 46. Spielminute

Spielerwechsel (Portugal)
Joao Mario
für Bernardo Silva
Portugal

20:53 - 46. Spielminute

Spielerwechsel (Portugal)
Pepe
für Bruno Fernandes
Portugal

20:53 - 46. Spielminute

Spielerwechsel (Portugal)
Vitinha
für Nuno Mendes
Portugal

21:06 - 58. Spielminute

Spielerwechsel (Nigeria)
Onuachu
für Moffi
Nigeria

21:14 - 67. Spielminute

Spielerwechsel (Portugal)
Goncalo Ramos
für Silva
Portugal

21:17 - 69. Spielminute

Spielerwechsel (Nigeria)
Etebo
für Aribo
Nigeria

21:24 - 76. Spielminute

Spielerwechsel (Nigeria)
Dennis
für Simon
Nigeria

21:24 - 76. Spielminute

Spielerwechsel (Portugal)
Ricardo Horta
für Otavio
Portugal

21:29 - 81. Spielminute

Gelbe Karte (Nigeria)
Etebo
Nigeria

21:28 - 81. Spielminute

Foulelfmeter
Dennis
verschossen
Nigeria

21:30 - 82. Spielminute

Tor 3:0
Goncalo Ramos

Vorbereitung Guerreiro
Portugal

21:32 - 84. Spielminute

Tor 4:0
Joao Mario

Vorbereitung Goncalo Ramos
Portugal

21:38 - 90. Spielminute

Gelbe Karte (Portugal)
Ricardo Horta
Portugal

POR

NGA

Nationalteams Freundschaftsspiele

Bruno Fernandes legt Grundstein: Portugal schon in WM-Laune

Cristiano Ronaldo verpasst letztes Testspiel

Bruno Fernandes legt den Grundstein: Portugal schießt sich in WM-Laune

Erzielte gegen Nigeria zwei Tore: Bruno Fernandes, hier mit Joao Felix (Nr. 11). 

Erzielte gegen Nigeria zwei Tore: Bruno Fernandes, hier mit Joao Felix (Nr. 11).  IMAGO/NurPhoto

Ohne Cristiano Ronaldo, der bereits am Mittwoch das Training wegen einer Magenverstimmung verpasst und zuvor mit einem freimütigen Interview insbesondere über seinen derzeitigen Verein Manchester United für Schlagzeilen gesorgt hatte, ging Portugals Coach Fernando Santos in den finalen Test vor der WM. In der Offensive begannen Joao Felix und der Leipziger André Silva. 

Bruno Fernandes verpasst Hattrick knapp

Die Nigerianer, die mit Hoffenheims Akpoguma sowie dem ehemaligen Leipziger Lookman in der Startelf angetreten waren, störten Portugal nur in den Anfangsminuten mit frühem Forechecking. Schnell aber kam die Selecao besser ins Spiel und erspielte sich auch Chancen. Vor allem einer stand immer wieder im Fokus: Bruno Fernandes. 

Der 28-jährige Teamkollege Ronaldos von ManUnited verzog in der 8. Minute noch knapp, veredelte kurz darauf einen gelungenen Spielzug der Iberer über Joao Felix und Diogo Dalot zum 1:0 (9.). Während Nigeria in der ersten Hälfte über ein, zwei Halbchancen nicht hinauskam, wurde Portugal immer wieder gefährlich: Nach einem Handspiel von Osayi-Samuel verwandelte Bruno Fernandes den fälligen Elfmeter souverän (35.). Beinahe hätte der Offensivakteur fast mit dem Pausenpfiff sogar einen Hattrick geschafft, doch aus spitzem Winkel verpasste er das verwaiste Tor knapp (45.). 

Debütant Goncalo Ramos mit Tor und Assist

Nach der Pause wechselten beide Trainer nach und nach kräftig durch, sodass auch der Spielfluss litt. In der Schlussphase aber wurde es noch einmal turbulent. Erst verpasste Nigeria in Person des erst kurz zuvor eingewechselten Dennis vom Elfmeterpunkt (Dalot hatte Osayi-Samuel gefoult) den Anschlusstreffer, weil Rui Patricio den Schuss an den Pfosten lenkte (81.). Stattdessen schlug auf der Gegenseite Portugal noch zweimal zu. Nach Zuspiel des Dortmunders Guerreiro erzielte Debütant Goncalo Ramos ins leere Tor das 3:0 (82.). Kurz darauf vollstreckte Joao Mario - nach Absatzablage von Ramos' - zum 4:0-Endstand (84.). 

In einer Woche beginnt für Portugal die WM mit einem Spiel am Donnerstag gegen Ghana (17 Uhr).