21:25 - 41. Spielminute

Tor 1:0
Joao Cancelo

Portugal

22:00 - 58. Spielminute

Tor 2:0
Diogo Jota

Portugal

22:02 - 60. Spielminute

Gelbe Karte (Kroatien)
Jedvaj
Kroatien

22:02 - 61. Spielminute

Spielerwechsel (Kroatien)
Perisic
für Brekalo
Kroatien

22:02 - 61. Spielminute

Spielerwechsel (Kroatien)
Brozovic
für Pasalic
Kroatien

22:11 - 70. Spielminute

Tor 3:0
Joao Felix

Portugal

22:12 - 71. Spielminute

Gelbe Karte (Kroatien)
Barisic
Kroatien

22:15 - 74. Spielminute

Spielerwechsel (Kroatien)
B. Petkovic
für Kramaric
Kroatien

22:19 - 78. Spielminute

Spielerwechsel (Portugal)
Trincao
für Bernardo Silva
Portugal

22:23 - 82. Spielminute

Spielerwechsel (Portugal)
Sergio Oliveira
für Joao Moutinho
Portugal

22:29 - 88. Spielminute

Spielerwechsel (Portugal)
Silva
für Joao Felix
Portugal

22:32 - 90. + 1 Spielminute

Tor 3:1
B. Petkovic

Kroatien

22:36 - 90. + 4 Spielminute

Tor 4:1
Silva

Portugal

POR

CRO

UEFA Nations League

Nations League, 1. Spieltag: Portugal schlägt Kroatien hochverdient

Nations-League-Titelverteidiger startet erfolgreich in die Neuauflage

Silva trifft in letzter Sekunde: Portugal schlägt Kroatien hochverdient

André Silva (li.) freut sich gemeinsam mit Raphael Guerreiro (m.) und Ruben Dias über seinen Treffer.

André Silva (li.) freut sich gemeinsam mit Raphael Guerreiro (m.) und Ruben Dias über seinen Treffer. Getty Images

Portugals Nationaltrainer Fernando Santos, der auf Superstar Cristiano Ronaldo verzichten musste (Infektion am Zeh), brachte einige andere bekannte Spieler: Darunter den Dortmunder Guerreiro, Atletico Madrids Joao Felix sowie die in Manchester spielenden Offensivkräfte Bruno Fernandes (United) und Bernardo Silva (City).

Kroatiens Trainer Zlatko Dadic baute auf vier Spieler mit Bundesliga-Erfahrung: Im Sturm begann Kramaric, hinter dem Hoffenheimer auf den Außen Rebic (Ex-Frankfurt) und Brekalo (VfL Wolfsburg). Außerdem agierte der Leverkusener Jedvaj als Rechtsverteidiger.

Der erste Abschluss der Partie gehörte noch Kroatien: Lopes parierte einen Distanzschuss von Vlasic (3.). Nach dieser Szene war Portugal aber das spielbestimmende Team. Zwar dauerte es bis zur 19. Minute, bis die Iberer zu ihrer ersten besseren Gelegenheit kamen (Joao Cancelo scheiterte an Livakovic), doch in der Folge entwickelte sich ein wahres Chancenfestival für die Hausherren.

Livakovic und das Aluminium stehen dem 1:0 im Weg

Den Anfang machte Joao Felix, der mit seinem abgefälschten Versuch an der Latte scheiterte (23.). Den direkt darauffolgenden Schuss von Guerreiro parierte Kroatiens Keeper Livakovic zur Ecke. Kurz darauf war der Schlussmann nach einem Standard erneut im Mittelpunkt und parierte gleich zweimal überragend gegen Pepe (25.). Doch Portugal machte unermüdlich weiter. Erst scheiterte Diogo Jota per Kopf am Pfosten (28.), dann folgte ein Kuriosum: Guerreiro beförderte den Ball aus 20 Metern an den linken Pfosten, von dort aus sprang die Kugel an die Wade von Livakovic - drittes Mal Aluminium (34.)

Während Kroatien nur zu Entlastungsangriffen kam, spielte Portugal unermüdlich die Bälle in die Spitze - und nach 41 Minuten war es dann soweit: Joao Cancelo zog von rechts in die Mitte und traf sehenswert. Livakovic war zwar wieder mit den Fingerspitzen am Ball, diesmal aber nicht mehr entscheidend. Mehr als einen eher ungefährlichen Abschluss von Kramaric hatte Kroatien auch danach nicht zu bieten. So ging es mit einem schmeichelhaften Ein-Tore-Rückstand für die Gäste in die Kabinen. Das Torschussverhältnis zur Pause lautete 15:2 für Portugal.

Joao Felix erzielt sein Tor

Auch nach der Pause blieb Portugal druckvoll. Zwar hielt Kroatien zunächst gut dagegen, doch nach einer knappen Stunde fiel das verdiente 2:0: Nach schönem Zuspiel von Guerreiro schob Diogo Jota ein (58.). Danach nahmen die Portugiesen ihren Fuß vom Gaspedal. Kroatien aber blieb ungefährlich und lud die Iberer zum nächsten Tor ein: Joao Felix zog aus rund 18 Metern einfach mal ab, Kroatiens Keeper Livakovic sah diesmal nicht allzu gut aus - 3:0 (70.).

Später Ehrentreffer

Trotz des nicht mehr ganz so hohen Tempos blieb Portugal das spielbestimmende Team, das weiter munter nach vorne spielte - ganz im Gegensatz zum Gegner aus Kroatien. Kurz vor Schluss kamen die Gäste in Form von Petkovic dennoch zum Ehrentreffer (90.+1). Den Schlusspunkt setzte jedoch der erst kurz zuvor eingewechselte Frankfurter Silva (90.+4). Danach wurde gar nicht mehr angepfiffen. Somit bezwang Titelverteidiger Portugal zum Auftakt der Nations-League-Saison Kroatien hochverdient mit 4:1.

Tore und Karten

1:0 Joao Cancelo (41')

2:0 Diogo Jota (58')

3:0 Joao Felix (70')

3:1 B. Petkovic (90' +1)

4:1 Silva (90' +4)

Portugal
Portugal

Lopes - Joao Cancelo , Pepe, Ruben Dias, Guerreiro - Joao Moutinho , Danilo Pereira, Bruno Fernandes - Diogo Jota , Joao Felix , Bernardo Silva

Kroatien
Kroatien

Livakovic - Jedvaj , Lovren, Vida, Barisic - Pasalic , Kovacic, Brekalo , Vlasic, Rebic - Kramaric

Schiedsrichter-Team
Davide Massa

Davide Massa Italien

Spielinfo

Stadion

Estadio do Dragão

Portugal muss am kommenden Dienstag (20.45 Uhr, LIVE! bei kicker) nach Schweden. Zeitgleich tritt Kroatien in der Neuauflage des WM-Finals von 2018 in Frankreich an.