Int. Fußball

Polizei nimmt nach Randalen im Coupe de France Fans fest

Nach Spielabbruch in Frankreich

Polizei nimmt nach Ausschreitungen im Coupe de France drei Fans fest

Ausschreitungen der Fans beim Pokalspiel zwischen Olympique Lyon und dem Paris FC.

Ausschreitungen der Fans beim Pokalspiel zwischen Olympique Lyon und dem Paris FC. picture alliance/dpa/MAXPPP

Bei der Partie am vergangenen Freitag begannen kurz vor Beginn der zweiten Hälfte schwere Zuschauerausschreitungen, Feuerwerkskörper wurden im Stadion abgeschossen. Einige unbeteiligte Fans flüchteten aufs Feld. Nachdem die Spieler von Ordnern begleitet den Rasen verlassen hatten, wurde die Partie im Stade Charlety nach einer 45-minütigen Pause beim Spielstand von 1:1 abgebrochen. 

Coupe de France

Nun gab die Pariser Polizei am heutigen Dienstag die Festnahme von drei Fans bekannt, laut der Nachrichtenagentur AFP soll es sich um Ultras des französischen Vizemeisters Paris St. Germain handeln, die sich ebenfalls im Stadion aufgehalten hatten.

Olympique hatte nach den Ausschreitungen bereits bis auf Weiteres ein Reiseverbot für Fangruppen bei Auswärtsspielen ausgesprochen und von "Feinden des Fußballs gesprochen".  Nach vermehrtem Fehlverhalten der Lyoner Anhänger wurde dem Klub in der Ligue 1 schon ein Punkt abgezogen. 

sid/kon