20:58 - 12. Spielminute

Tor 1:0
Swiderski
Vorbereitung Lewandowski
Polen

21:03 - 19. Spielminute

Spielerwechsel
Piatek
für Swiderski
Polen

21:20 - 33. Spielminute

Spielerwechsel
Urbanski
für Lewandowski
Polen

21:51 - 46. Spielminute

Spielerwechsel
Arda Güler
für Kahveci
Türkei

21:51 - 46. Spielminute

Spielerwechsel
Yilmaz
für Kilicsoy
Türkei

21:51 - 46. Spielminute

Spielerwechsel
Salamon
für Dawidowicz
Polen

21:51 - 46. Spielminute

Spielerwechsel
Moder
für Zielinski
Polen

21:51 - 46. Spielminute

Spielerwechsel
S. Szymanski
für Piotrowski
Polen

21:52 - 47. Spielminute

Gelbe Karte (Polen)
Salamon
Polen

21:57 - 51. Spielminute

Gelbe Karte (Türkei)
Yilmaz
Türkei

22:07 - 61. Spielminute

Spielerwechsel
Demiral
für Ayhan
Türkei

22:07 - 61. Spielminute

Spielerwechsel
Okay
für Özcan
Türkei

22:12 - 67. Spielminute

Gelbe Karte (Polen)
Slisz
Polen

22:17 - 71. Spielminute

Spielerwechsel
Yildiz
für Calhanoglu
Türkei

22:22 - 76. Spielminute

Gelbe Karte (Türkei)
Kökcü
Türkei

22:23 - 77. Spielminute

Tor 1:1
Yilmaz
Vorbereitung Yildiz
Türkei

22:24 - 78. Spielminute

Spielerwechsel
D. Szymanski
für Slisz
Polen

22:28 - 83. Spielminute

Spielerwechsel
Tosun
für Aktürkoglu
Türkei

22:35 - 90. Spielminute

Tor 2:1
Zalewski
Vorbereitung S. Szymanski
Polen

POL

TUR

Nationalteams Freundschaftsspiele

Zalewski sorgt für gelungene Generalprobe, doch Polen sorgt sich um Lewandowski

Stürmer-Duo verletzt ausgewechselt - Türkei belohnt sich nicht

Zalewski sorgt für gelungene Generalprobe, doch Polen sorgt sich um Lewandowski

Nur eine Vorsichtsmaßnahme? Robert Lewandowski ließ sich früh auswechseln.

Nur eine Vorsichtsmaßnahme? Robert Lewandowski ließ sich früh auswechseln. IMAGO/Newspix

Polens Trainer Michal Probierz hatte nach dem souveränen 3:1 gegen die Ukraine nur bedingt Grund zur Freude. Neben Milik, der aufgrund einer schweren Knieverletzung bei der EM fehlen wird, meldeten die Polen sieben weitere verletzte Spieler - und haben nach der gelungenen EM-Generalprobe gegen die Türkei mit weiteren Sorgen zu kämpfen.

Denn das 2:1 gegen die von Vincenzo Montella trainierte Mannschaft (zuletzt 0:0 gegen Italien) mussten sich die Polen womöglich erneut teuer erkaufen.

Swiderski verletzt sich beim Torjubel, dann muss auch Lewandowski raus

Nach einem feinen öffnenden Ball Bednareks legte Lewandowski ab für Swiderski, der aus kurzer Distanz Torhüter Günok überwand (12.). Und beide standen auch im Anschluss im Mittelpunkt: Beim Jubel kam der Torschütze unglücklich auf dem rechten Fuß auf und musste wenig später ausgewechselt werden, nach gut einer halben Stunde saß dann auch Lewandowski angeschlagen am Boden - und musste sein 150. Länderspiel ebenfalls vorzeitig beenden, wenngleich er den Platz selbständig verlassen konnte.

EM 2024

Von nun an waren die Türken, bei denen der 18 Jahre alte Kilicsoy sein Startelf-Debüt feierte, das klar bessere Team, erwiesen sich aber nicht im Ansatz so effizient wie Polen, die abgesehen vom Führungstor kaum gefährlich wurden.

Türkei belohnt sich

Nach der Pause, als neben Yilmaz von Galatsaray auch Real Madrids Arda Güler kam und sich fortan als belebendes Element entpuppte, lag permanent der Ausgleich in der Luft, doch stets fanden die Türken im stark aufgelegten Szczesny ihren Meister.

Gegen von nun an extrem passive Polen sollte das verdiente Tor aber doch noch fallen: Der 19 Jahre alte Yildiz fand Yilmaz, dessen abgefälschter Schuss seinen Weg an Szczesny vorbei ins Gehäuse fand (77.).

Podcast
Podcast
Jetzt die fünfte Folge hören: Er macht ihn!
38:13 Minuten
alle Folgen

Aktürkoglu im Alu-Pech - Zalewski setzt den Lucky Punch

Dass der umtriebige, aber im Abschluss unglückliche Aktürkoglu mit seinem Schuss auf das verwaiste Tor nur drei Minuten später an der Latte scheiterte, sollte sich aber rächen: Nach feinem Solo gegen vier Türken tauchte Zalewski im Strafraum auf und versenkte den Ball zum Ende einer blassen zweiten Spielhälfte an Günok vorbei ins Netz (90.).

Tore und Karten

1:0 Swiderski (12')

1:1 Yilmaz (77')

mehr Infos
Polen   Türkei  
Spieldaten
11
Torschüsse
22
43%
Ballbesitz
57%
mehr Infos
Polen
Polen

Szczesny - Bednarek, Dawidowicz , Kiwior - Frankowski, Zielinski , Slisz , Piotrowski , Zalewski - Swiderski , Lewandowski

mehr Infos
Türkei
Türkei

Günok - Ayhan , Akaydin, Bardakci, Müldür - Calhanoglu , Özcan , Kahveci , Kökcü , Aktürkoglu - Kilicsoy

mehr Infos
Schiedsrichter-Team

Balazs Berke Ungarn

mehr Infos

Mit zwei Siegen, aber großen Verletzungssorgen in der Offensive, trifft Polen zum Auftakt in die Europameisterschaft nun am Sonntag auf die Niederlande (15 Uhr). Die Türkei startet am darauffolgenden Dienstag (18 Uhr) gegen Georgien.

Die Rekordtorschützen der EM-Geschichte