Bundesliga

Polanski soll Doucouré fit für Farke machen

Die U 23 als Sprungbrett für Gladbachs Pechvogel

Polanski soll Doucouré fit für Farke machen

Soll über die U 23 an die Profis herangeführt werden: Mamadou Doucouré.

Soll über die U 23 an die Profis herangeführt werden: Mamadou Doucouré. IMAGO/Fotostand

Insgesamt 19 Feldspieler und drei Torhüter konnte Farke bei der ersten Platzeinheit unter seiner Regie begrüßen. Zu den noch fehlenden Profis gehörten die zehn Nationalspieler, die dann am Samstag bzw. während des Trainingslagers am Tegernsee ab dem 3. Juli zum Team stoßen - und auch Mamadou Doucouré. Die obligatorische Gesundheits- und Leistungsdiagnostik am Donnerstag und Freitag hatte der Verteidiger noch mitgemacht. Die nächste Vorbereitungsphase wird Doucouré jedoch nicht mit den Profis absolvieren.

"Bei Mamadou haben wir das Gefühl, dass er die Belastung im Training noch nicht gehen kann. Hinter ihm liegt ein schwieriges Jahr, körperlich, aber auch von der mentalen Seite her für so einen jungen Kerl", erklärte Farke am Sonntag. Der Hintergrund: Borussias Dauer-Pechvogel, seit seiner Ankunft in Gladbach im Sommer 2016 immer wieder von schweren Verletzungen zurückgeworfen, musste sich auch in der vergangenen Spielzeit wieder durch eine lange Reha-Zeit kämpfen.

Im April 2021 ein Achillessehnenriss, der eine lange Pause nach sich zog, dann COVID-19, erneut Probleme mit der Muskulatur. Immerhin feierte der 24-Jährige gegen Saisonende noch das Comeback und sammelte ab April fünf Einsätze in Borussias U 23. In der zweiten Mannschaft der Fohlen soll Doucouré jetzt auch sein Aufbauprogramm fortsetzen.

"Es wird so sein, dass er erst einmal in der U 23 seine körperliche Basis auffrischt. Das war auch sein Wunsch. Gerade für einen jungen Spieler ist es wichtig, dass er in seinen Rhythmus findet, Selbstvertrauen bekommt, Vertrauen in seinen Körper und sein Spiel aufbaut. Deswegen ist für die nächsten Wochen erst einmal geplant, dass Mamadou Bestandteil der U23 sein wird und dort trainiert. In der U23 hat er mit Eugen Polanski auch einen top Trainer, der ihn ganz bestimmt wieder in eine sehr gute Verfassung bringt", so Farke.

Erst zwei Einsätze in der Bundesliga

In der vergangenen Saison stand Doucouré zweimal in Borussias Bundesligakader, am 20. Spieltag gegen Union Berlin sowie am 28. Spieltag gegen Mainz 05. Insgesamt kommt der Franzose seit seinem Wechsel von Paris St. Germain zu den Fohlen verletzungsbedingt nur auf zwei Einsätze in der Bundesliga.

Jan Lustig

Diese Bundesliga-Neuzugänge für die Saison 2022/23 stehen fest