3. Liga

Option gezogen: Sercan Sararer bleibt bis 2022 bei Türkgücü München

Option auf Verlängerung bis 2022 gezogen

Poker beendet: Sararer bleibt bei Türkgücü

Drittbester Scorer der 3. Liga: Sercan Sararer.

Drittbester Scorer der 3. Liga: Sercan Sararer. imago images

Sercan Sararer bleibt bis zum 30. Juni 2022 bei Türkgücü München. Der Drittligist hat die vertraglich festgehaltene einseitige Option auf Vertragsverlängerung gezogen. "Die Optionsziehung erfolgte bereits am 22. März dieses Jahres", teilte Türkgücü am Dienstag mit.

Der sportliche Leiter Roman Plesche spricht von einem "folgerichtigen Schritt, nachdem Sercan mit teilweise exzellenten Leistungen überzeugen konnte." Sararer ist seit knapp eineinhalb Jahren in München. In der laufenden Saison kam der Offensivspieler in 28 Drittligaspielen auf 22 Scorerpunkte (zehn Tore, zwölf Assists).

Ganz ohne Konflikte lief die von Vereinsseite einseitig per Option beschlossene Verlängerung des im Sommer auslaufenden Vertrags von Sararer allerdings nicht ab. Der 31-Jährige wollte weg aus München, um noch einmal höherklassig zu spielen. Um seinem Wechselwunsch Nachdruck zu verleihen, wechselte Sararer sogar den Berater.

Die jüngsten vier Partien verpasste der frühere türkische Nationalspieler aufgrund von Wadenproblemen. Für großen Wirbel hatte gesorgt, als Sararer nicht im Kader für das Duisburg-Spiel am 20. März gestanden hatte. Berichte über eine Suspendierung hatte Türkgücü damals dementiert. An dem Tag, als hinter den Kulissen die "Optionsziehung" erfolgte.

Das Restprogramm der 3. Liga

cfl

3. Liga - Highlights by MagentaSport

Uerdingen darf dank Marcussen und Pusch noch hoffen

alle Videos in der Übersicht