Achtelfinal-Auslosung 2019/20

Auslosungsticker

Neu laden
18:46

Das soll es von der Auslosung gewesen sein. Gespielt wird das Achtelfinale in drei Monaten, am 4. und 5. Februar 2020.

18:44
TSG Hoffenheim

"Auswärts beim FC Bayern - das ist ohne Zweifel das anspruchsvollste Los, das man ziehen kann", sagt Hoffenheims Alexander Rosen, der schließt: "Im DFB-Pokal gibt es ohnehin nur einen Auftrag: Weiterkommen!"

18:42
Werder Bremen

Als "eines der schwierigsten Lose, die man ziehen kann", bezeichnet Werder-Coach Florian Kohfeldt Borussia Dortmund. "Es ist schön, dass wir ein Heimspiel haben", meint Geschäftsführer Frank Baumann zur Neuauflage des letztjährigen Achtelfinalduells - damals siegte Werder 4:2 i.E. in Dortmund.

18:34
Hertha BSC

Pragmatisch sieht Hertha-Coach Ante Covic das Los Schalke: "Wir hätten gerne wieder ein Heimspiel gehabt im Pokal, aber wenn man ins Finale will, muss man jeden Gegner schlagen. Es wird auswärts gegen S04 für uns nicht leicht, aber wir werden alles geben, damit unser Traum weiter lebt!"

18:31
Fortuna Düsseldorf

"Ich bin sprachlos", meint Düsseldorfs Jean Zimmer, der bis 2016 für Kaiserslautern spielte: "Ich freue mich riesig auf die Rückkehr an den Betzenberg und eine tolle Kulisse."

18:30
VfB Stuttgart

"Wir hätten natürlich lieber zu Hause gespielt", meint Stuttgarts Trainer Tim Walter zum Los Bayer 04: "Bayer Leverkusen ist eine Topmannschaft in der Bundesliga und damit eine sehr schwere Aufgabe."

18:27

Ein Spiel kommt ohne Bundesliga-Beteiligung daher: Der 1. FC Saarbrücken empfängt voraussichtlich in Völklingen den Karlsruher SC - beide Städte sind nur rund 100 Kilometer Luftlinie entfernt.

18:21

Viermal werden Erstligisten im Achtelfinale unter sich sein. Leverkusen hat als klassenhöheres Team dennoch Heimrecht gegen Stuttgart, Düsseldorf und Union reisen zum FCK bzw. zum SC Verl.

18:17

Das Achtelfinale ist damit komplett, die acht Paarungen stehen fest.

18:15
SC Verl

Auch die letzte Paarung wird gedreht: Regionalligist SC Verl wird Union Berlin zu Gast haben.

18:14
1. FC Kaiserslautern

Lautern wird Düsseldorf zugelost - auch hier wird das Heimrecht getauscht, die Fortuna muss auf den Betzenberg.

18:14
Werder Bremen

Bremen gegen Dortmund - das nächste Duell zweier Bundesligisten.

18:13
1. FC Saarbrücken

FCS-Geschäftsführer David Fischer ist nicht unzufrieden mit dem Los. Gespielt wird wohl wieder in Völklingen.

18:12
1. FC Saarbrücken

Saaarbrücken hat sein Achtelfinal-Los: Der KSC kommt.

18:11
Bayern München

Und das nächste Bundesliga-Duell - Bayern hat ein Heimspiel gegen Hoffenheim.

18:10
VfB Stuttgart

Der Zweitligist Stuttgart muss zum Erstligisten Leverkusen reisen.

18:08
Eintracht Frankfurt

Gleich ein Bundesliga-Duell zum Start: Frankfurt wird Leipzig zu Gast haben.

18:08

Dann startet die Auslosung ...

18:07

"Ich werde nicht alle Wünsche erfüllen können", sagt Turid Knaak

18:04

Zunächst wird das Prozedere erklärt. Dazu gehört - wie unten beschrieben -, dass ein Regionalligist unter Umständen auswärts antreten müsste, wenn er einem Dritt- oder Viertligisten zugelost würde.

18:02

Die Veranstaltung in Dortmund beginnt: Andreas Köpke bringt den Pokal mit und platziert diesen gut sichtbar in der Nähe des "Loskugel-Schüssel", aus der gleich die Kugeln gezogen werden.

17:58

Auch die Anstoßzeiten stehen schon fest: Jeweils zwei Partien werden am Dienstag und am Mittwoch um 18.30 Uhr und um 20.45 Uhr stattfinden.

17:55

Ausgelost wird heute wenige Tage nach den Spielen der 2. Runde - bis zur Austragung der Achtelfinal-Paarungen dauert es aber noch: Erst im neuen Jahr, am 4. und 5. Februar 2020, werden die Partien stattfinden.

17:54

Der Ziehungsleiter heißt Andreas Köpke. Der 57-Jährige ist seit inzwischen 15 Jahren Torwarttrainer der deutschen Fußballnationalmannschaft.

17:52

Und wer zieht heute die Loskugeln? Der eigentlich vorgesehene ehemalige Ski-Weltcupfahrer Felix Neureuther ist erkrankt, so fungiert Turid Knaak als "Losfee". Die 28 Jahre alte Mittelfeldspielerin von der SGS Essen lief bisher elfmal für die DFB-Auswahl auf.

16:03

Werden zwei dieser drei Teams aber gegeneinander gelost, kann im Achtelfinale ein Dritt- oder Viertligist auswärts antreten müssen. Dann bleibt es dabei, dass das zuerst gezogene Team Heimrecht hat.

16:02

Dabei gilt aber der Grundsatz: Die Dritt- und Viertligisten bekommen auf jeden Fall das Heimrecht zugesprochen, eine Begegnung würde also gedreht, wenn Lautern, Saarbrücken oder Verl einem Erst- oder Zweitligisten zugelost würden.

16:00

Gelost wird das Achtelfinale heute aus einem einzigen Lostopf. Das jeweils zuerst gezogene Team einer Partie hat Heimrecht.

15:59
1. FC Saarbrücken

Die größte Überraschung des 2. Runde gelang dem 1. FC Saarbrücken: Der Südwest-Regionalligist rang den 1. FC Köln in der regulären Spielzeit mit 3:2 nieder. Mit dem entscheidenden Treffer in der 90. Minute.

15:57
SC Verl

Der SC Verl aus der Regionalliga West setzte sich mit 8:7 im Elfmeterschießen gegen Holstein Kiel durch.

15:56

Komplettiert wird die Runde der letzten 16 von zwei Regionalligisten.

15:23
1. FC Kaiserslautern

Die 3. Liga wird vom 1. FC Kaiserslautern vertreten. Der FCK setzte sich in der 2. Runde spektakulär im Elfmeterschießen gegen den 1. FC Nürnberg durch, bei dem Feldspieler Valentini am Ende im Tor stand.

15:16
Karlsruher SC

16 Teams sind noch im Rennen, darunter elf Erstligisten. Aus der 2. Bundesliga ist neben dem VfB Stuttgart auch der Karlsruher SC noch dabei,

15:15

Die Auslosung des Achtelfinals im DFB-Pokal steht an: Im Deutschen Fußballmuseum in Dortmund werden heute ab 18 Uhr die Lose gezogen.

Termine 2019/20

DatumRunde
09.08. - 12.08.20191. Runde
29.10. - 30.10.20192. Runde
04.02. - 05.02.2020Achtelfinale
03.03. - 04.03.2020Viertelfinale
21.04. - 22.04.2020Halbfinale
23.05.2020Finale in Berlin