Bundesliga

Pogatetz: Anführer im "Wölfe"-Abwehr-Rudel?

Wolfsburg: Verteidiger hüllt sich in Schweigen

Pogatetz: Anführer im "Wölfe"-Abwehr-Rudel?

Resoluter Zweikämpfer: Bayerns Thomas Müller bekommt Emanuel Pogatetz' Kompromisslosigkeit zu spüren.

Resoluter Zweikämpfer: Bayerns Thomas Müller bekommt Emanuel Pogatetz' Kompromisslosigkeit zu spüren. Getty Images

Er werde sicher etwas im Abwehrzentrum tun, hatte Felix Magath (58) schon vor seinem Urlaub angekündigt. Nun, zurück von seiner Reise nach New York und Puerto Rico, treibt der Trainer-Manager des VfL Wolfsburg seine Pläne voran. Nach der nicht zu realisierenden Verpflichtung von Dortmunds Felipe Santana (26) ist Magath bei seinem neuen Wunschkandidaten nun sehr optimistisch. Emanuel Pogatetz soll's sein. Um den Österreicher, noch in Diensten beim Niedersachsen-Rivalen aus Hannover will Magath ein Bollwerk errichten. "Wir arbeiten daran, ich gehe davon aus, dass die Sache über die Bühne geht", so der VfL-Boss.

Kontakt zu Schmadtke

Mit dem Spieler, der noch bis 2015 an 96 gebunden ist, dürfte Magath bereits weitgehend Einigkeit erzielt haben. Am vergangenen Mittwoch traf man sich in Österreich, auch mit Hannovers Manager Jörg Schmadtke ist Magath in Kontakt. Pogatetz, der selbst noch nicht mit den 96-Verantwortlichen geredet hat, hält sich noch bedeckt. "Dazu möchte ich im Moment nichts sagen", erklärte der Verteidiger, der sich weiter im Heimaturlaub befindet, am Sonntag gegenüber dem kicker. "Ich will warten, bis es wieder losgeht." Für ihn vermutlich am 2. Juli, dann startet der VfL in die Vorbereitung, knapp eine Woche nach Hannover (26. Juni).

Trainersteckbrief Magath
Magath

Magath Felix

Spielersteckbrief Pogatetz
Pogatetz

Pogatetz Emanuel

VfL Wolfsburg - Vereinsdaten
VfL Wolfsburg

Gründungsdatum

12.09.1945

Vereinsfarben

Grün-Weiß

Hannover 96 - Vereinsdaten
Hannover 96

Gründungsdatum

12.04.1896

Vereinsfarben

Schwarz-Weiß-Grün

Bleibt Kjaer bei der Roma?

Warum Pogatetz? "Er ist ein Spieler, der Deutsch spricht, erfahren ist, eine Abwehr organisieren kann", beschreibt Magath. Und, das ist dem Trainer besonders wichtig: "Pogatetz bringt immer vollen Einsatz, schont sich nicht, stellt sich voll in den Dienst der Mannschaft. Das sind Attribute, die uns zuletzt hinten gefehlt haben." Und auch die Gegentore, insgesamt 60, zeigten dem Coach auf, dass defensiv Handlungsbedarf besteht.

Ziemlich sicher kein Innenverteidigerduo würde Pogatetz mit Simon Kjaer (23) bilden. Der Däne, zuletzt an den AS Rom verliehen, möchte am liebsten bei den Italienern bleiben. Allerdings, so Magath, habe sich bei ihm noch niemand gemeldet. Kjaer-Berater Mikkel Beck verkündete derweil in Dänemark: "Topklubs haben direktes Interesse an Simon." Jetzt müssen die sich nur noch bei Felix Magath melden.

Thomas Hiete