Rad

Pogacar gewinnt Tour de France 2020 - Bennett triumphiert in Paris

Jüngster Toursieger seit 1904

Pogacar gewinnt nicht nur die Tour - Bennett triumphiert in Paris

Erster in Paris: Sam Bennett, Gewinner des Grünen Trikots.

Erster in Paris: Sam Bennett, Gewinner des Grünen Trikots. Getty Images

Pogacar ist der jüngste Toursieger seit 1904. Einen Tag vor seinem 22. Geburtstag brachte der Slowene vom UAE Team Emirates das Gelbe Trikot sicher nach Paris ins Ziel - auch die Berg- und Nachwuchswertung gingen an ihn. Attacken im Gesamtklassement gab es auf der "Tour d'Honneur" wie üblich nicht mehr. Gesamtzweiter wurde Pogacars Landsmann Primoz Roglic mit 59 Sekunden Rückstand.

Den prestigeträchtigen Tagessieg auf den Champs-Elysees holte im Massensprint der Ire Sam Bennett, Sieger des Grünen Trikots, vor Weltmeister Mads Pedersen aus Dänemark und Peter Sagan. Der Slowake hatte in den letzten acht Jahren sieben Mal Grün geholt, nur bei seiner Disqualifikation 2017 fehlte er auf dem Podium in Paris.

Vor der Massenankunft hatte sich der deutsche Ex-Meister Maximilian Schachmann in einer Ausreißergruppe gezeigt und am längsten durchgehalten, war aber wenige Kilometer vor dem Ziel gestellt worden.

Pogacar hatte erst am Samstag in einem denkwürdigen Zeitfahren Roglic (Jumbo-Visma) das Gelbe Trikot noch entrissen. Jünger als er war im Jahr 1904 lediglich der damals 19-jährige Henri Cornet aus Frankreich.

Alle Ereignisse und Wertungen zum Nachlesen im Tour-Ticker...

"Geburt eines großen Champions": Das ist Toursieger Pogacar

Ergebnis der 21. Etappe von Mantes-la-Jolie nach Paris (122,00 km):

1. Sam Bennett (Irland) - Deceuninck-Quick-Step 2:53:32 Std.; 2. Mads Pedersen (Dänemark) - Trek - Segafredo + 0 Sek.; 3. Peter Sagan (Slowakei) - Bora-hansgrohe; 4. Alexander Kristoff (Norwegen) - UAE Team Emirates; 5. Elia Viviani (Italien) - Solutions Credits; 6. Wout van Aert (Belgien) - Team Jumbo; 7. Caleb Ewan (Australien) - Lotto-Soudal; 8. Hugo Hofstetter (Frankreich) - Israel Start-Up Nation; 9. Bryan Coquard (Frankreich) - Vital Concept; 10. Maximilian Walscheid (Heidelberg) - NTT Pro Cycling Team

Gesamtwertung - der Endstand nach der 21. Etappe:

1. Tadej Pogacar (Slowenien) - UAE Team Emirates 87:20:05 Std.; 2. Primoz Roglic (Slowenien) - Team Jumbo + 59 Sek.; 3. Richie Porte (Australien) - Trek - Segafredo + 3:30 Min.; 4. Mikel Landa Meana (Spanien) - Bahrain-McLaren + 5:58; 5. Enric Mas Nicolau (Spanien) - Movistar Team + 6:07; 6. Miguel Angel Lopez Moreno (Kolumbien) - Astana + 6:47; 7. Tom Dumoulin (Niederlande) - Team Jumbo + 7:48; 8. Rigoberto Uran Uran (Kolumbien) - EF Pro Cycling + 8:02; 9. Adam Yates (Großbritannien) - Mitchelton-Scott + 9:25; 10. Damiano Caruso (Italien) - Bahrain-McLaren + 14:03

kon/sid/dpa

Merckx, Pogacar & Sagan: Tour-Bestmarken