Bundesliga

FC Bayern: Wer ist Nagelsmanns Assistent Dino Toppmöller?

Ein großes Herz, viel Sachverstand und kein Wichtigtuer

Plötzlich im Fokus: Nagelsmann charakterisiert Dino Toppmöller

Auf einer Wellenlänge mit Nagelsmann: Dino Toppmöller.

Auf einer Wellenlänge mit Nagelsmann: Dino Toppmöller. imago images/kolbert-press

An diesem Samstagnachmittag werden die Kameras wie beim 4:0 bei Benfica Lissabon wieder auf Dino Toppmöller gerichtet sein. Mit Nagelsmann arbeitete er schon bei RB Leipzig zusammen, den Kontakt stellte der damalige Sportdirektor Markus Krösche her. "Wir haben telefoniert und sehr schnell gemerkt, dass wir menschlich und inhaltlich auf einer Wellenlänge sind", erzählte Nagelsmann am Freitag aus seiner Quarantäne.

Als Profi spielte Toppmöller hauptsächlich in der 2. und 3. Liga, VfL Bochum, Eintracht Frankfurt, Jahn Regensburg oder Erzgebirge Aue hießen seine Klubs. Und F91 Düdelingen in Luxemburg, wohin er 2009/10 einen kurzen Abstecher unternahm und nicht ahnen konnte, dass dort sieben Jahre später seine Erfolgsgeschichte als Trainer beginnen würde. Dort übernahm Toppmöller nach kleineren Stationen 2016 das Cheftraineramt und führte den Klub zu drei Meistertiteln. Wesentlich bemerkenswerter: Die Qualifikation für die Gruppenphase zur Europa League 2018, eine Sensation für den Klub aus dem kleinen Land.

Nagelsmann: "Er darf gerne ein bisschen im Scheinwerferlicht stehen"

Nun darf er für mehrere Spiele aus dem Schatten Nagelsmanns treten, auch wenn der mittels moderner Kommunikationsmittel ständig Kontakt zum Trainerteam und zur Mannschaft hält. "Er darf gerne ein bisschen im Scheinwerferlicht stehen und seine Aufgabe sehr gut machen", sagte Nagelsmann generös, seinen Assistenten charakterisiert er wie folgt: "Dino ist ein sehr ruhiger Typ Mensch, der ein unglaublich großes Herz und einen sehr großen Fußballsachverstand hat. Er ist eine sehr gute Ergänzung in meinem Trainerteam."

Die Entscheidung pro Toppmöller als Vertretungs-Frontmann sei zudem eine logische gewesen. Xaver Zembrod, der zweite Assist, mache seine Arbeit lieber im Hintergrund, Toppmöller sei die Rolle gewöhnt. Nagelsmann: "Er hat eine gewisse Erfahrung, vor der Kamera zu stehen. Man merkt, dass er schon Cheftrainer war und ist kein Wichtigtuer." Vor und nach dem 4:0 bei Benfica kam er jedenfalls authentisch und sympathisch vor den TV-Kameras rüber. Fortsetzung folgt gegen Hoffenheim.

Frank Linkesch