Bundesliga

Plötzlich hat Nagelsmann beim FC Bayern ein Luxusproblem

Beeindruckende Bilanz von Hernandez

Plötzlich hat Nagelsmann ein Luxusproblem

Mit Lucas Hernandez im Team ist eine Mannschaft fast nicht zu schlagen.

Mit Lucas Hernandez im Team ist eine Mannschaft fast nicht zu schlagen. imago images/Schiffmann

Dayot Upamecano? Höchst talentiert, aber neu und 42,5 Millionen Euro teuer. Erst 22 Jahre alt, in seinem letzten Halbjahr bei RB Leipzig fehlerhaft. Niklas Süle? Umstritten, in der Kritik, nach einem Kreuzbandriss im Herbst 2019 und langer Pause nie mehr der Alte. Lucas Hernandez? Rekordeinkauf, aber öfter mal verletzt und unter Hansi Flick selten gesetzt. Und wenn, dann eher als Linksverteidiger. So präsentierte sich, kurz und knapp, zu Saisonbeginn die Situation auf dem Papier bei den Innenverteidigern, ohne Talent Tanguy Nianzou zu unterschlagen, die Nummer vier im internen Ranking.

Nach den ersten Saisonwochen sieht es wesentlich erfreulicher aus als beschrieben. Upamecano patzte zwar beim Saisonauftakt in Mönchengladbach, steigerte sich danach aber von Woche zu Woche und agierte zuletzt beim 3:0-Sieg beim FC Barcelona überragend. Er besticht mit Schnelligkeit und Zweikampfstärke. Süle wirkt deutlich fitter als in der vergangenen Saison, hat auch ohne echte Vorbereitung zur Stabilisierung der Defensive beigetragen und in dieser Form jede Berechtigung auf einen Startelfplatz.

Spielersteckbrief Süle
Süle

Süle Niklas

Spielersteckbrief Hernandez
Hernandez

Hernandez Lucas

Spielersteckbrief Upamecano
Upamecano

Upamecano Dayot

Mit Hernandez im Team ist eine Mannschaft fast nicht zu schlagen

Warum er und Upamecano sich dennoch nicht sicher sein dürfen? Das liegt an Lucas Hernandez und seinem Comeback nach einer Knie-OP. In Leipzig und gegen Bochum durfte der resolute Franzose ran, überzeugte beide Male mit der Note 2,5. Und er kann mit einer beeindruckenden Statistik aufwarten: 30 mal stand er seit seinem Wechsel zum FC Bayern 2019 in der Bundesliga in der Startelf, keines dieser Spiele verloren die Bayern. Auch in der Nationalelf ist er ungeschlagen, wenn er beginnen durfte. Zusammen sind dies 54 Siege und 13 Unentschieden in Partien mit dem FC Bayern und Frankreich. Einen schwarzen Fleck gibt es in der Champions League, das 2:3 im Viertelfinal-Hinspiel gegen Paris St.-Germain am 7. April dieses Jahres. Dennoch: Diese Ausnahme bestätigt die Regel. Mit Hernandez im Team ist eine Mannschaft fast nicht zu schlagen.

Solange alle drei Säulen in Bayerns Innenverteidigung fit sind, kann Nagelsmann nach Form und Gegner variieren. Gegen Bochum pausierte der davor stark belastete Upamecano. Bei Greuther Fürth am Freitagabend dürfte er in die Startelf zurückkehren. Die Frage ist nur: neben wem?

Frank Linkesch

Viermal Bayern, doch die beste Note hat ein anderer: Die kicker-Elf des 5. Spieltags