Champions League

Play-offs: Salzburg trifft auf Bröndby - Eindhoven droht Benfica

Champions League: Monaco würde gegen Donezk spielen

Play-offs: Salzburg trifft auf Bröndby - Eindhoven droht Benfica

Die Play-offs in der CL-Quali sind ausgelost worden.

Die Play-offs in der CL-Quali sind ausgelost worden. imago images/Lackovic

In Hin- (17./18.8.) und Rückspiel (24./25.8.) werden die letzten sechs Starter für die kommende Champions-League-Saison ermittelt. Nur eine Partie der Play-offs steht allerdings schon definitiv fest: RB Salzburg und Bröndby IF hatten über ihre nationale Ligen das Play-off-Ticket schon gelöst gehabt und stehen sich nun sogar im direkten Duell gegenüber.

Eine echte Härteprobe könnte der PSV Eindhoven bevorstehen. Das Team von Mario Götze wurde dem Sieger der Partie zwischen Spartak Moskau und Benfica zugelost. Zunächst muss der niederländische Vizemeister aber in der dritten Runde gegen den dänischen Vertreter FC Midtjylland bestehen. 

Die AS Monaco mit Trainer Niko Kovac und den deutschen Profis Alexander Nübel und Kevin Volland trifft in den Play-offs auf den Sieger der Drittrunden-Partie zwischen Genk und Shaktar - vorausgesetzt, die Monegassen gewinnen in der 3. Runde gegen Sparta Prag.

Die Partien in den Play-offs (17./18.8. - 24./25.8.):

RB Salzburg - Bröndby
Cluj/YB Bern - Ferencváros/Sl. Prag
Malmö/Rangers - O. Piräus/Ludogorez
Belgrad/S. Tiraspol - D. Zagreb/L. Warschau
Monaco/Sp. Prag - Genk/Donezk
Sp. Moskau/Benfica - Eindhoven/Midtjylland

Zum kompletten Spielplan der Champions-League-Qualifikation

pau