Eishockey

Plachta macht im Topspiel den Unterschied

München verliert in der Gruppe Süd erstmals

Plachta macht im Topspiel den Unterschied

Große Freude: Die Adler Mannheim sicherten sich im Top-Spiel gegen München den Extrapunkt.

Große Freude: Die Adler Mannheim sicherten sich im Top-Spiel gegen München den Extrapunkt. imago images

Die Gastgeber gingen durch Nicolas Krämmer (9.) und Markus Eisenschmid (12.) schnell in Führung, mussten aber noch im ersten Drittel den Ausgleich durch Tore von Mark Voakes (17.) und Kalle Kossila (18.) innerhalb von nur 37 Sekunden hinnehmen. Das entscheidende Tor im Penaltyschießen erzielte Matthias Plachta. Eine ungewöhnliche Unterbrechung gab es in der Overtime: Weil die Maschen gerissen waren, musste ein Tor ausgewechselt werden.

"Das war jetzt ein bisschen schwer mit dem Rhythmus. Jeden Samstag nur gespielt. Das ist ja fast wie beim Fußball. Du weißt: du spielst gegen München. Das sind immer heiße Spiele. Die machen auch Spaß", sagte der Siegtorschütze nach dem Spiel bei "Magenta Sport" - und fügte an: "Punktemäßig sind wir da, wo wir sein wollen."

Noch nicht dabei war der neue Adler-Verteidiger Craig Schira (32) aus Kanada, der sich nach seiner Ankunft in Mannheim zunächst in eine fünftägige Quarantäne begeben musste.

dpa

DEL - Highlights by Magenta Sport

München kontert binnen 37 Sekunden, dann kommt Plachta

alle Videos in der Übersicht