eFootball

PES 2021: Konami sichert AS Roma-Lizenz

Nach Mailänder Absprung

PES 2021: Konami sichert AS Roma-Lizenz

Die AS Roma hat eFootball PES als exklusiven Videospiel-Partner angekündigt

Die AS Roma hat eFootball PES als exklusiven Videospiel-Partner angekündigt. Konami

Die Römer haben Anfang August die Partnerschaft mit EA SPORTS aufgekündigt, die Giallorossi werden im kommenden FIFA 21 durch den fiktionalen Klub Roma FC vertreten sein. Da EA SPORTS allerdings weiterhin über die Spielerlizenzen der Römer Athleten verfügt, wird zumindest der authentische Kader für den erdachten Ersatzverein auflaufen können. Einzig das komplette Branding der AS Roma sowie das Olympiastadion in der Ewigen Stadt können nicht mehr gezeigt werden.

Das ikonische Logo, das die berühmte Kapitolinische Wölfin zeigt, wird exklusiv in eFootball PES 2021 Season Update zu sehen sein, das am 15. September erscheint. Dementsprechend wandern auch der Vereinsname, die offiziellen Trikots und das Stadion des Hauptstadtklubs zu Konamis Fußball-Simulation. Vertreter Konamis und des Vereins bezeichnen den Schritt als den Beginn einer langfristigen Kooperation. Damit könnte die AS Roma ein aussichtsreicher Kandidat für eine der exklusiven Klub-Editionen des ersten Next Gen-PES-Ablegers sein, über die im Rahmen von PES 2021 andere Partnerklubs wie der FC Bayern München herausgestellt wurden.

Hin und her im Lizenz-Wettstreit

Anfang Juli erst hatte Konami eine gewaltige Niederlage gegen EA SPORTS einstecken müssen, als die beiden Mailänder Klubs ihre exklusiven Partnerschaften mit der Firma aus Japan aufkündigten. Knapp einen Monat später gaben AC und Inter Mailand bekannt, dass sie fortan mit EA kooperieren und ihre Vereine exklusiv in der FIFA-Reihe auftreten würden. Mit dem Wechsel der Römer in das andere Lager sehen die Kräfteverhältnisse zumindest in Italien wieder etwas weniger einseitig aus.

Alles aus der Welt des eSport und des Gaming findet ihr bei EarlyGame

Marco Wutz