eFootball

PES: eEURO wird auch 2021 ausgetragen

Zweite Europameisterschaft in Folge

PES: eEURO wird auch 2021 ausgetragen

Bei der UEFA eEURO 2021 treten die europäischen Mitgliederverbände mit ihren PES-Spielern an.

Bei der UEFA eEURO 2021 treten die europäischen Mitgliederverbände mit ihren PES-Spielern an. UEFA

Während das Coronavirus die Europameisterschaft 2020 auf dem realen Grün unmöglich machte und für einen Aufschub sorgte, war die eEURO davon nahezu unbetroffen. Das Offline-Finale fiel zwar aus, online konnte jedoch ein erster Europameister im eFootball ermittelt werden: Italien schnappte sich den Titel im Finale gegen Serbien. Doch schon ein Jahr später muss die PES-Mannschaft der "Squadra Azzurra" ihren Platz an der Spitze Europas verteidigen. Denn wie die UEFA am 22. Oktober bekanntgab, wird auch im Jahr 2021 eine eEURO stattfinden. Gespielt wird das Saison-Update eFootball PES 2021.

"Die Erstausgabe war zweifellos ein Erfolg - über 15 Millionen Menschen haben sich auf den verschiedenen UEFA-Plattformen Videomaterial von den Spielen angesehen. Die Beliebtheit von eFootball ist in den vergangenen Jahren massiv gestiegen und die eEURO 2021 wird uns die Gelegenheit bieten, mit neuen und alten Fans des Nationalmannschaftsfußballs in Kontakt zu treten", begründet UEFA-Marketingdirektor Guy-Laurent Epstein die erneute Austragung.

Endrunde wieder in London geplant

Die eEURO 2021 beginnt noch in diesem Jahr. Alle 55 Mitgliederverbände der UEFA werden im November und Dezember ihre Repräsentanten für den Wettbewerb benennen oder ein Turnier austragen, um den Kader zu füllen. Auf die Auswahlphase folgt eine Qualifikationsphase, um die 16 besten Mannschaften zu bestimmen. Sie sollen am 9. und 10. Juli bei der Endrunde in London antreten und einen neuen Europameister ausspielen.

Für den DFB und die deutschen Teilnehmer ist die eEURO 2021 eine Chance, die Enttäuschung aus dem Vorjahr wiedergutzumachen. Trotz erfahrenem Kader und einer makellosen Qualifikation scheiterte die eNationalmannschaft, die sich zum erweiterten Favoritenkreis zählen durfte, bereits in der Gruppenphase.

Alles aus der Welt des eSport und des Gaming findet ihr bei EarlyGame

Christian Mittweg