eFootball

PES 2021: Hunderte Trikots und Gesichter-Updates in Data Pack 2.0

Ein Patch für die Optik

PES 2021: Hunderte Trikots und Gesichter-Updates in Data Pack 2.0

Der FC Barcelona kann dank Data Pack 2.0 auch in PES 2021 im dritten Trikot auflaufen.

Der FC Barcelona kann dank Data Pack 2.0 auch in PES 2021 im dritten Trikot auflaufen. Konami

Konami hat am 22. Oktober das erste umfassende Update für eFootball PES 2021 herausgebracht. Data Pack 2.0 lässt das Gameplay unverändert, schraubt jedoch an der Optik: 200 neue Trikots und mehr als 150 überarbeitete Spielergesichter stehen nach dem Patch zur Verfügung. Damit hat der Entwickler den eigenen Datensatz in mehreren Ligen auf den aktuellen Stand gebracht.

Zu den Spielern, die ein visuelles Update bekommen, gehört Cristiano Ronaldo. Dem portugiesischen Superstar von Juventus Turin hat Konami die Haare geschnitten und das kleine Zöpfchen entfernt. Von den Partnervereinen gab es zudem neue Gesichter für Ansu Fati, Francisco Trincao, William Saliba und Albian Ajeti. In der Bundesliga sind Ralf Fährmann und Mark Uth vom FC Schalke 04 sowie Edmond Tapsoba von Bayer 04 Leverkusen betroffen. Zu den 200 aktualisierten Trikots zählen unter anderem die der Nationalmannschaften von Frankreich, England, der Niederlande, Portugal und Belgien sowie die dritten Sätze von Manchester United, dem FC Barcelona und Juventus Turin.

Neue Iconic Moments-Spieler

Ebenfalls Teil des Data Packs 2.0 sind sieben neue Iconic Moments-Karten für den myClub-Modus. Diese Objekte bilden Legenden des Fußballs auf dem Höhepunkt ihrer Karriere ab und weisen entsprechend hohe Werte auf. Neu in dieser Reihe sind Ronaldinho, Carles Puyol, Deco, Patrick Vieira, Sol Campbell und Gilberto Silva.

Abgerundet wird das Update durch Steven Gerrard als zusätzlichen Meisterliga-Manager, frische Torjubel für ausgewählte Legenden und 14 neue Schuhmodelle. Das Data Pack 2.0 ist seit Donnerstag für PlayStation 4, Xbox One und PC verfügbar.

Alles aus der Welt des eSport und des Gaming findet ihr bei EarlyGame

Christian Mittweg