eFootball

PES 2021: FC Bayern München steht mit dem Rücken zur Wand

Wochen der Entscheidung für deutschen Rekordmeister

PES 2021: FC Bayern München steht mit dem Rücken zur Wand

Erreicht FC Bayern Esports noch die Playoffs in der eFootball-Pro League?

Erreicht FC Bayern Esports noch die Playoffs in der eFootball-Pro League? FC Bayern München

Sechs Spiele vor dem Ende der Saison thront der FC Bayern München an der Spitze der Bundesliga-Tabelle. Fünf Punkte beträgt aktuell der Vorsprung auf Verfolger RB Leipzig, doch in der Champions League und auch virtuell geht es für die Bayern in den kommenden Tagen und Wochen um alles. "Wir arbeiten hart, aber wir haben es noch nicht geschafft, unsere 100 Prozent zu erreichen. Wir sind auf uns selbst angewiesen, um das Ziel zu erreichen," schreibt Bayern-eFootballer Jose Carlos Sánchez auf Twitter.

eFootball.Pro: Bangen um Playoff-Einzug des FC Bayern Esports

Bereits am 13. April sind die Profis des FC Bayern München im Viertelfinal-Rückspiel der Champions League gefordert, um nach der 2:3-Schlappe im Hinspiel gegen Paris Saint-Germain doch noch das Halbfinal-Ticket zu lösen. Auch bei den eFootball-Profis des Rekordmeisters gilt es in den kommenden Wochen, das vorzeitige Saison-Aus noch abzuwenden.

Obwohl sich der FC Bayern Esports beim Aufeinandertreffen mit dem FC Barcelona vier wichtige Punkte sichern konnte, wird die Luft für den amtierenden Vizemeister der eFootball.Pro League immer dünner. Zwei Spieltage vor dem Ende der regulären Saison rangieren die Bayern auf Tabellenplatz acht, der Einzug in die Playoffs ist zwei Spieltage vor dem Ende der Saison in akuter Gefahr.

"Wir haben gesehen, dass wir ganz oben bei den Besten der Welt mitspielen können - das wollen wir im nächsten Jahr wieder beweisen," hatte der spanische PES-Profi Alejandro Alguacil in unserem Interview zum Abschluss der vergangenen Saison verraten und zog aus der neuen Rolle als Favorit zusätzliche Motivation.

Nach 14 absolvierten Partien steht das spanische Trio im Trikot des FC Bayern München am unteren Ende der Tabelle. 17 Punkte konnte FC Bayern Esports bislang einheimsen, in der vergangenen Saison holte die Mannschaft noch 20 Zähler aus zehn Partien.

Spätestens am 08. Mai entscheidet sich, welche sechs Mannschaften in die K.o-Runde der eFootball.Pro League einziehen. Am 24. April sind die Bayern in der Partie gegen Manchester United gefordert, die ebenfalls noch auf den Playoff-Einzug hoffen. Am finalen Spieltag trifft das Dreiergespann des Rekordmeisters auf den amtierenden Meister AS Monaco um Top-Torjäger Kilyan "Kilzyou" Faucheux.

Weitere News und alles aus der Welt des Esports und Gamings gibt es auf EarlyGame und dem EarlyGame YouTube-Kanal

Philipp Briel

Stopp und weg

eFootball PES 2020: So geht der Draw & Open

alle Videos in der Übersicht