Bundesliga

Greuther Fürth holt Jeremy Dudziak vom Hamburger SV

Mittelfeldspieler unterschreibt bis 2024

Perfekt: Fürth holt Dudziak aus Hamburg

In Hamburg zuletzt nur auf dem Trainingsplatz aktiv: Jeremy Dudziak.

In Hamburg zuletzt nur auf dem Trainingsplatz aktiv: Jeremy Dudziak. imago images/kolbert-press

Der kicker hatte bereits am Sonntag vom Wechsel des 25-Jährigen berichtet, am Montagnachmittag vermeldeten dann beide Seiten Vollzug: Dudziak wechselt von Hamburg nach Fürth und unterschreibt bei den Franken einen Vertrag bis 2024. Beim HSV stand der variabel einsetzbare Akteur noch bis 2022 unter Vertrag, nach kicker-Informationen zahlt Fürth nun eine sechsstellige Ablösesumme.

"Jeremy hat eine neue Herausforderung gesucht und wir sind sehr glücklich, dass wir ihm diese bieten können", wird Fürths Geschäftsführer Rachid Azzouzi in der Vereinsmitteilung zitiert. "Mit ihm gewinnen wir weitere Qualität für unser Ziel Klassenerhalt." Dudziak wird beim Aufsteiger die Rückennummer 28 tragen.

Beim HSV in Ungnade gefallen

Beim HSV war der tunesische Nationalspieler (ein A-Länderspiel) zuletzt in Ungnade gefallen. Interimstrainer Horst Hrubesch hatte ihn zum Ende der vergangenen Saison aus dem Kader gestrichen, weil er "einfache teaminterne Regeln" nicht beachtet hatte. Unter Nachfolger Tim Walter spielte Dudziak zum Saisonstart keine Minute. Zuvor gehörte der Mittelfeldspieler seit seinem Wechsel von St. Pauli zum HSV im Jahr 2019 zum Stammpersonal.

Das sind die Bundesliga-Sommerneuzugänge 2021/22

"Die Möglichkeit eines Wechsels hat sich kurzfristig aufgetan", erklärt HSV-Sportdirektor Michael Mutzel. "Wir haben dann gemeinsam entschieden, dass es für beide Seite eine gute Lösung ist."

Bislang hat Dudziak drei Bundesligaspiele absolviert, alle im Jahr 2015 für seinen Ausbildungsverein Borussia Dortmund unter Jürgen Klopp. In Fürth werden nun wohl bald weitere hinzukommen.

mib

Dreimal VfB, zweimal FC und zweimal die Bestnote: Die Elf des Tages