Bundesliga

Perfekt! BVB lässt Mkhitaryan zu ManUnited ziehen

Dortmunder melden Wechsel als perfekt

Perfekt! BVB lässt Mkhitaryan zu ManUnited ziehen

Henrikh Mkhitaryan

Verlässt Borussia Dortmund nach einer ganz starken Saison Richtung Manchester: Henrikh Mkhitaryan. imago

"Nach intensiven Diskussionen" habe man Mkhitaryans Wechselwunsch entsprochen, hieß es am Samstag in der Vollzugsmeldung der Dortmunder. "Diesem Transfer ging für uns auf Basis einer völlig neuen Ausgangssituation eine schwierige Abwägung voraus: Manchester United hat uns ein enorm werthaltiges Angebot unterbreitet. Hätten wir es ausgeschlagen, wäre der Spieler 2017 ablösefrei gewechselt. Und wir hätten die Personalfrage nur um ein Jahr hinausgeschoben", erklärte BVB-Boss Hans-Joachim Watzke die Entscheidung des Vereins.

Einen Verkauf des 27-Jährigen hatte der BVB für diesen Sommer zunächst kategorisch ausgeschlossen. Nachdem Mkhitaryan eine Vertragsverlängerung jedoch abgelehnt und über seinen Berater Mino Raiola auf einen Wechsel gedrängt hatte, änderten die Westfalen jedoch ihre Meinung. 42,5 Millionen Euro Ablösesumme - Rekordverkauf für den BVB - wurden noch nie für einen Bundesligaprofi gezahlt, dessen Vertrag nur noch ein Jahr lief. Für den Armenier, Mats Hummels (Bayern München) und Ilkay Gündogan (Manchester City), die alle nur noch bis 2017 gebunden waren, kassierte der BVB über 100 Millionen Euro.

Überragende Saison 2015/16: Topscorer und bester Feldspieler der Liga

Mkhitaryan wechselte im Sommer 2013 von Schachtar Donezk zum BVB. 27,5 Millionen Euro bezahlte die Borussia für den feinen Techniker - bis heute ist er damit BVB-Rekordeinkauf (und seit dem heutigen Samstag nun auch Rekordverkauf). Nach einer guten Premieren-Saison (Bundesliga: neun Tore, neun Assists) verlebte der Mittelfeldspieler unter Jürgen Klopp ein schwieriges zweites Jahr, in dem er es nur auf drei Liga-Treffer brachte. Unter Thomas Tuchel blühte der 59-malige armenische Nationalspieler aber auf - und wie: Mit elf Toren und 20 (!) Torvorlagen war er (gemeinsam mit Pierre-Emerick Aubameyang) der Topscorer beim BVB. Sein kicker-Notenschnitt von 2,57 war Bundesliga-Bestwert, in der traditionellen Spielerumfrage des kicker wählten ihn seine Profikollegen zum besten Feldspieler der Saison.

Mourinhos dritter Neuzugang

Nachdem man in Dortmund lange überzeugt war, dass Mkhitaryan auch aufgrund seines guten Verhältnisses zu Tuchel verlängern werde, ließ der BVB seinen Leistungsträger nun doch ziehen. Bei Manchester United ist er der dritte Neuzugang des neuen Trainers Mourinho. Zuvor hatten die Red Devils bereits Verteidiger Eric Bailly (FC Villarreal) und Stürmerstar Zlatan Ibrahimovic (PSG) verpflichtet.

ski

Dembelé vor De Bruyne: Bundesliga-Rekordtransfers