Mehr Sport

PDC belohnt Littler mit einem Platz in der Premier League

Acht Teilnehmer stehen fest

PDC belohnt Littler mit einem Platz in der Premier League

Darf in der Premier League spielen: Luke Littler.

Darf in der Premier League spielen: Luke Littler. IMAGO/Pro Sports Images

Nach seinem sensationellen Lauf ins WM-Finale ist Darts-"Wunderkind" Luke Littler mit einem Startplatz für die prestigeträchtige Premier League belohnt worden. Wie die Professional Darts Corporation (PDC) am Donnerstag mitteilte, gehört der 16 Jahre alte Engländer zum achtköpfigen Teilnehmerfeld der Eliteliga. Tags zuvor hatte Littler bei seinem WM-Debüt das hochklassige Endspiel gegen Landsmann Luke Humphries 4:7 verloren.

Als neue Nummer eins der Welt war Humphries wie auch Titelverteidiger Michael van Gerwen (Niederlande) sowie die beiden Engländer Michael Smith und Nathan Aspinall für die Premier League automatisch gesetzt. Dazu nominierte die PDC neben Littler auch Gerwyn Price (Wales), Rob Cross (England) und Peter Wright (Schottland).

Der erste von 16 Spieltagen steigt am 1. Februar in Cardiff, eine Woche später ist die Premier League in Berlin in der Mercedes-Benz-Arena zu Gast. Am 23. Mai kämpfen die vier besten Spieler in London um den Titel, der Sieger erhält 275.000 Pfund (rund 320.000 Euro).

mst, sid