Bundesliga

Park unterschreibt bei Borussia Dortmund

Mainz hat Nachfolgelösung gefunden

Park unterschreibt bei Borussia Dortmund

Hat für drei Jahre beim BVB unterschrieben: Joo-Ho Park.

Hat für drei Jahre beim BVB unterschrieben: Joo-Ho Park. imago

Park, dessen Vertrag beim BVB bis zum 30. Juni 2018 läuft, ist somit Konkurrent von Marcel Schmelzer. "Joo-Ho Park ist als Linksverteidiger die ideale Ergänzung unseres Kaders", begründet BVB-Sportdirektor Michael Zorc den Wechsel und damit die personelle Aufstockung auf der linken Abwehrseite. Mainz-Manager Christian Heidel sagte: "Joo-Ho Park ist mit dem unbedingten Wunsch eines Wechsels zu Borussia Dortmund an uns herangetreten. Nachdem wir mit Borussia Dortmund eine Einigung finden konnten, wollten wir ihm diesen Weg nicht verbauen, zumal wir für die Position des Linksverteidigers eine gute sportliche Lösung gefunden haben."

Park war 2013 vom FC Basel zu den Rheinhessen gekommen und hat seither in 44 Bundesliga-Spielen ein Tor erzielt und drei vorbereitet. In der südkoreanischen Nationalmannschaft kam der 28-Jährige bislang 26-mal zum Einsatz.

Bussmann dürfte in Mainz Parks Stelle übernehmen

Die von Heidel angedeutete sportliche Lösung auf der Position des Linksverteidigers dürfte Gaetan Bussmann sein. Der 24-jährige Bussmann ist ein technisch beschlagener und offensivstarker Linksverteidiger, der derzeit beim französischen Zweitligisten FC Metz unter Vertrag steht. In der Abstiegssaison 2014/15 war der U-19-Europameister von 2010 einer der wenigen auffälligen Akteure bei Metz, in sechs Pflichtspielen der aktuellen Spielzeit erzielte er zwei Treffer.

cfl