Ligue 1
Ligue 1 Spielbericht
21:29 - 29. Spielminute

Tor 0:1
Kamara

Reims

21:40 - 40. Spielminute

Gelbe Karte (Reims)
A. Donis
Reims

21:43 - 42. Spielminute

Spielerwechsel (Paris SG)
di Maria
für Choupo-Moting
Paris SG

21:49 - 45. + 3 Spielminute

Gelbe Karte (Paris SG)
Juan Bernat
Paris SG

22:19 - 59. Spielminute

Spielerwechsel (Paris SG)
Meunier
für Mbe Soh
Paris SG

22:21 - 61. Spielminute

Spielerwechsel (Reims)
Dia
für Mbuku
Reims

22:26 - 66. Spielminute

Spielerwechsel (Paris SG)
Marquinhos
für Kurzawa
Paris SG

22:29 - 69. Spielminute

Spielerwechsel (Reims)
Oudin
für A. Donis
Reims

22:43 - 83. Spielminute

Gelbe Karte (Reims)
Rajkovic
Reims

22:45 - 85. Spielminute

Spielerwechsel (Reims)
Doumbia
für Kamara
Reims

22:54 - 90. + 4 Spielminute

Tor 0:2
Dia

Reims

PSG

REI

Ligue 1

31-Spiele-Serie endet - Paris unterliegt Reims

Seitfallzieher entscheidet die Partie

31-Spiele-Serie endet - Paris unterliegt Reims

Überraschende Führung in Paris: Kamara (li.) jubelt für Reims.

Überraschende Führung in Paris: Kamara (li.) jubelt für Reims. imago images

Im Vergleich zum mühsamen 1:0-Erfolg bei Olympique Lyon, bei dem Neymar kurz vor Schluss den goldenen Treffer erzielte, tauschte Trainer Thomas Tuchel auf fünf Positionen: Für Thiago Silva, di Maria, Gueye (alle Bank), Marquinhos und Meunier starteten Kimpembe, Paredes, Sarabia, Kurzawa und der erst 17-jährige Mbe Soh.

Kamara köpft Reims in Führung

Schon bevor die letzte Partie des 7. Spieltags der Ligue 1 angepfiffen wurde, stand PSG an der Spitze der Tabelle. Wirklich viel investierte die Mannschaft von Tuchel im ersten Durchgang jedoch nicht, um die Führung auszubauen. Gegen die dicht gestaffelte Hintermannschaft fanden Neymar und Co. kein spielerisches Mittel. Stattdessen ging der Außenseiter in Front: Nach Munetsi-Flanke köpfte Kamara ein (29.).

Weil Choupo-Moting verletzt ausgewechselt werden musste, kam di Maria in die Partie (42.) - und sorgte prompt für Impulse: Rajkovic klärte eine Hereingabe in höchster Not (45.). Auf der Gegenseite köpfte Reims-Kapitän Abdelhamid knapp neben den Pfosten (45.+2).

PSG harmlos

Auch im zweiten Durchgang veränderte sich wenig am Spielgeschehen. Zwar drängte PSG den Gast aus der Champagne mehr und mehr in den eigenen Strafraum, doch den Knoten vermochten die Pariser trotz der Einwechslungen der erfahrenen Meunier und Marquinhos nicht zu lösen.

Tore und Karten

0:1 Kamara (29')

0:2 Dia (90' +4)

Paris St. Germain
Paris SG

Navas - Mbe Soh , Kimpembe, Diallo, Kurzawa - Ander Herrera, Paredes, Sarabia, Neymar, Juan Bernat - Choupo-Moting

Stade Reims
Reims

Rajkovic - Foket, Disasi, Abdelhamid, Konan - Cafaro, Chavalerin, Munetsi, Kamara , Mbuku - A. Donis

Schiedsrichter-Team
Francois Letexier

Francois Letexier Frankreich

Spielinfo

Stadion

Parc des Princes

Zuschauer

47.376

Die größten Chancen hatte in der Schlussphase Reims. Erst scheiterte Cafaro an Navas (74.), dann schlenzte der eingewechselte Oudin die Kugel an den Innenpfosten (77.). Weil PSG in der Schlussphase bis auf einen geblockten di-Maria-Abschluss nichts zustande brachte, konnte Reims in der Schlussminute auf 2:0 erhöhen - höchst sehenswert. Der eingewechselte Dia setzte einen Seitfallzieher ins rechte Eck (90.+4).

Nach 31 Spielen: Serie endet

Damit endet eine beeindruckende Torserie der Pariser: In den vergangenen 31 Heimspielen erzielte PSG immer mindestens einen eigenen Treffer. Kleiner Trost: Die Hauptstädter stehen nach wie vor an der Tabellenspitze - punktgleich mit Angers SCO.

mxb