Premier League
Premier League Spielbericht
21:30 - 30. Spielminute

Tor 1:0
Lerma
Palace

22:12 - 46. Spielminute

Spielerwechsel
Nkunku
für Madueke
Chelsea

22:13 - 47. Spielminute

Tor 1:1
Gallagher
Chelsea

22:27 - 61. Spielminute

Spielerwechsel
Colwill
für Thiago Silva
Chelsea

22:37 - 70. Spielminute

Gelbe Karte (Palace)
Lerma
Palace

22:45 - 79. Spielminute

Spielerwechsel
Sterling
für Jackson
Chelsea

22:45 - 79. Spielminute

Spielerwechsel
Ahamada
für Hughes
Palace

22:46 - 80. Spielminute

Gelbe Karte (Palace)
Munoz
Palace

22:50 - 84. Spielminute

Spielerwechsel
Gilchrist
für Gusto
Chelsea

22:50 - 84. Spielminute

Spielerwechsel
Edouard
für Matheus Franca
Palace

22:57 - 90. + 1 Spielminute

Tor 1:2
Gallagher
Chelsea

23:00 - 90. + 4 Spielminute

Tor 1:3
E. Fernandez
Chelsea

22:58 - 90. + 2 Spielminute

Gelbe Karte (Chelsea)
Disasi
Chelsea

23:00 - 90. + 4 Spielminute

Gelbe Karte (Chelsea)
Jackson
Chelsea

CRY

CHE

Premier League

Tore in der Nachspielzeit: Chelsea schlägt Crystal Palace

Chelsea gewinnt auch in der Liga wieder

Zwei Tore in der Nachspielzeit: Gallagher schlägt an alter Wirkungsstätte doppelt zu

Aus 0:1 mach 3:1: Chelsea traf bei Crystal Palace im zweiten Durchgang früh und spät.

Aus 0:1 mach 3:1: Chelsea traf bei Crystal Palace im zweiten Durchgang früh und spät. IMAGO/PRiME Media Images

Chelsea war im Selhurst Park die Mannschaft, die mit mehr Ballbesitz und im Vorwärtsgang begann, doch das lag nicht daran, dass die Blues den Schwung vom überzeugenden 3:1-Sieg über Aston Villa im FA Cup mitgenommen hatten. Hatten sie nämlich nicht. Das Team von Mauricio Pochettino wurde von verhalten startenden Hausherren zwar walten gelassen, ließ jedoch Dynamik und Kreativität vermissen.

Palace schaute sich das einige Minuten lang an und begann anschließend, einen simplen Ansatz in die Tat umzusetzen: Den Gegner ab der Mittellinie kompakt erwarten, immer mal wieder energisch Ballgewinne forcieren - und hochstehende Blues rasch auskontern. So entstand zumindest Gefahr, was es auf der anderen Seite quasi gar nicht gab.

Chelsea agierte insgesamt viel zu behäbig, auch in der 30. Minute. Nach einer abgewehrten Flanke des Ex-Mainzers Mateta bekamen die Gäste unentschlossen den Ball nicht geklärt, den Eagles-Neuzugang Lerma aus 25 Metern traumhaft hoch ins lange Eck schoss. Keine unverdiente Führung - zuvor hatte bereits der auffällige Mateta eine gute Chance gehabt (23.). Etwas Ähnliches verbuchten die Gäste durch Gallagher erst in der Nachspielzeit (45.+1).

Premier League, 24. Spieltag

Pochettinos Halbzeitansprache schien allerdings etwas zu bewirken: Chelsea kam dynamischer aus der Kabine und überrumpelte seinen Gegner. Gusto flankte nach einem Doppelpass von rechts, in der Mitte lief Gallagher - ehemals im Trikot der Eagles unterwegs - ein und glich relativ ungestört aus (47.). Blitzstart.

Auch anschließend war etwas mehr Tempo drin, mehr Action geboten in den letzten Dritteln. Chelsea war tonangebend, ließ den Ball inzwischen entschlossener laufen. Dadurch gab es auch seltener Kontermöglichkeiten für Palace. Eine seltene hatte Mateta, Thiago Silva blockte - und verletzte sich dabei (59.).

Dem Sieg näher waren die Blues. Palmer wurde aktiver, Chilwell versuchte es aus der Distanz (68.). Eher zufällig mischte sich auf der Gegenseite Matheus Franca mit einem scharfen Schuss ein (78.), ansonsten zeichnete sich ein Treffer fast nur noch auf einer Seite ab. Vor Eagles-Keeper Henderson.

Tore und Karten

1:0 Lerma (30')

1:1 Gallagher (47')

mehr Infos
Crystal Palace   FC Chelsea  
Spieldaten
13
Torschüsse
14
23%
Ballbesitz
77%
mehr Infos
Crystal Palace
Palace

D. Henderson - Munoz , Andersen, C. Richards, Mitchell - Wharton, J. Ayew, Hughes , Lerma , Matheus Franca - Mateta

mehr Infos
FC Chelsea
Chelsea

Petrovic - Gusto , Disasi , Thiago Silva , Chilwell - Caicedo, E. Fernandez , Madueke , Gallagher , Jackson - Palmer

mehr Infos
Schiedsrichter-Team

Michael Oliver England

mehr Infos
Spielinfo
Stadion Selhurst Park
Zuschauer 25.110
mehr Infos

Palace versuchte in den Schlussminuten, das Gegenteil zu beweisen, und öffnete dadurch Räume, die in erster Linie Palmer nutzte. Er legte Gallagher (90.+1) und Fernandez (90.+4) mit Übersicht zwei späte Tore auf, die Chelsea am Ende verdient auch in der Premier League mal wieder als Sieger vom Platz gehen ließen.

nba

BIRMINGHAM, ENGLAND - FEBRUARY 07: Malo Gusto of Chelsea celebrates as Enzo Fernandez of Chelsea (not pictured) scores his team's third goal from a direct free-kick during the Emirates FA Cup Fourth Round Replay match between Aston Villa and Chelsea at Villa Park on February 07, 2024 in Birmingham, England. (Photo by Darren Walsh/Chelsea FC via Getty Images)

Blues buchen Achtelfinale: Enzo Fernandez knockt Aston Villa aus

alle Videos in der Übersicht