2. Bundesliga

Paderborns Sabiri vor Wechsel zu Lazio

Mit Neuzugang Ingelsson gegen die Sieglos-Serie?

Paderborns Sabiri vor Wechsel zu Lazio

Abdelhamid Sabiri

Medizincheck bei Lazio: Paderborns Abdelhamid Sabiri steht vor einem Wechsel nach Rom. imago images

Schon den ganzen Sommer suchte Paderborn nach einem Abnehmer für Offensivspieler Sabiri (Vertrag bis 2021). Dieser scheint nun in Italien gefunden: Lazio hat Interesse am 23-jährigen Deutsch-Marokkaner, der in der Vorsaison auf 24 Bundesliga-Einsätze für den SCP gekommen war (vier Tore, ein Assist, kicker-Notenschnitt 3,71). Am heutigen Freitag absolviert Sabiri den Medizincheck in Rom. Die Ostwestfalen sollen an einem späteren Weiterverkauf partizipieren.

In den Planungen für das Zweitliga-Spiel gegen den Hamburger SV am Montag (20.30 Uhr, LIVE! bei kicker) spielte Sabiri ohnehin keine Rolle. Der am Mittwoch verpflichtete Mittelfeldmann Svante Ingelsson sei dagegen eine Option für den Spieltagskader: "Er hat in Schweden durchgespielt und keine längere Pause gehabt. Er ist fit und einsatzbereit", erklärte Paderborns Trainer Steffen Baumgart, der Veränderungen auf "zwei , drei Positionen" erwägt.

SC Paderborn 07 - Vereinsdaten
SC Paderborn 07

Gründungsdatum

01.06.1985

Vereinsfarben

Blau-Schwarz

Lazio Rom - Vereinsdaten
Lazio Rom

Gründungsdatum

09.01.1900

Vereinsfarben

Hellblau-Weiß

Trainersteckbrief Baumgart
Baumgart

Baumgart Steffen

Spielersteckbrief Sabiri
Sabiri

Sabiri Abdelhamid

SC Paderborn 07 - Termine
Lazio Rom - Termine

Personell sind Innenverteidiger Christian Strohdiek, Rechtsverteidiger Frederic Ananou und Stürmer Sven Michel zurück im Mannschaftstraining. Torwart Jannik Huth (Kahnbeinbruch) macht genauso Fortschritte wie Streli Mamba (muskuläre Probleme), der zumindest wieder individuell trainieren kann.

Seit Januar ohne Liga-Sieg

Gegen den HSV erwartet Baumgart "eine sehr sehr gute Mannschaft", doch: "Wir wollen zeigen, dass wir gewinnen können." Genau das gelang dem SCP saisonübergreifend schon seit 16 Ligaspielen nicht mehr. Der letzte Punktspiel-Dreier liegt schon acht Monate zurück (2:0 in Freiburg am 25. Januar 2020).

Damit sich das ändert, hoffen die Ostwestfalen auf mehr Durchschlagskraft. "Unser Spiel nach vorne muss vor allem im letzten Drittel besser werden, damit wir uns Torchancen kreieren", fordert Baumgart mit einem alles entscheidenden Zusatz: "Und dann auch zuschlagen."

cru/mri

Die Trikots der Zweitligisten für die Saison 2020/21