2. Bundesliga

Paderborn schlägt wieder in Magdeburg zu und holt Conteh

SCP freut sich über "herausragende Geschwindigkeit"

Paderborn schlägt wieder in Magdeburg zu und holt Conteh

Jubelt zukünftig für Paderborn: Sirlord Conteh.

Jubelt zukünftig für Paderborn: Sirlord Conteh. IMAGO/Christian Schroedter

"Sirlord bringt eine herausragende Geschwindigkeit mit nach Paderborn und passt auch charakterlich sehr gut zu unserem Team. Er wird die Möglichkeiten in unserem Angriffsspiel in der kommenden Spielzeit erweitern", betont Geschäftsführer Sport Fabian Wohlgemuth die Vorteile des neuen Mannes auf der Vereinswebsite.

Nach Raphael Obermair und Tobias Müller ist Conteh bereits der dritte Spieler, der in dieser Transferphase von Drittliga-Aufsteiger Magdeburg nach Paderborn wechselt. Über die Vertragsmodalitäten des 25-jährigen Offensivmannes wurden keine Angaben gemacht.

Nach den Stationen bei Concordia Hamburg, Vorwärts-Wacker Billstedt, VfB Lübeck und dem TSV Sasel landete Conteh 2015 beim FC St Pauli. Bei den Kiez-Kickern kam der Offensivmann allerdings nur für die zweite Mannschaft in der Regionalliga Nord zum Einsatz, machte da 101 Spiele (25 Tore).

Fünf Tore in der Aufstiegssaison

2019 ging es weiter nach Madeburg, wo er 64 Pflichtspiele (62 Mal 3. Liga, zweimal DFB-Pokal) absolvierte und elf Tore schoss. Mit fünf Treffern in 21 Begegnungen half Conteh in der vergangenen Drittliga-Saison tatkräftig beim Aufstieg in die 2. Bundesliga mit. In der neuen Saison wird er nun mit Paderborn auf seinen alten Arbeitgeber treffen.

mst

Diese Zweitliga-Neuzugänge für die Saison 2022/23 stehen fest