2. Bundesliga

Paderborn holt Boevink - und lässt ihn in Oldenburg

Torhüter spielt auf Leihbasis auch in dieser Saison für den Drittligisten

Paderborn holt Boevink - und lässt ihn in Oldenburg

IMAGO/Eibner

"Pelle weist eine stattliche Größe auf und passt mit seinem mutigen, offensiven ausgerichteten Torwartspiel optimal zu unserem Fußball", kommentierte Geschäftsführer Sport Fabian Wohlgemuth auf der SCP-Website die Verpflichtung des 1,90 Meter großen Schlussmannes.

Der Niederländer Boevink wurde in seiner niederländischen Heimat bei Twente Enschede (2015-2017) und beim FC Groningen (2017-2019) ausgebildet. Über die Station SSV Jeddeloh II fand er den Weg zum VfB Oldenburg, mit dem er in der vergangenen Spielzeit den Aufstieg in die 3. Liga feiern konnte.

Wohlgemuth: "Werden seine Entwicklung in dieser Saison genau verfolgen"

Im Trikot der Paderborner wird der Keeper zunächst aber nicht zu bewundern sein. Denn der SCP verlieh ihn für die Saison 2022/23 umgehend wieder an den VfB, damit der 24-Jährige weiterhin Spielpraxis sammeln kann. "Wir werden seine Entwicklung in dieser Saison genau verfolgen und freuen uns auf die Zusammenarbeit", sagte Wohlgemuth.

jer

Das sind die Zweitliga-Neuzugänge für die Saison 2022/23