13:15 - 15. Spielminute

Tor 0:1
Halimi
Linksschuss
Vorbereitung Röseler
Sandhausen

13:26 - 26. Spielminute

Gelbe Karte (Paderborn)
Ingelsson
Paderborn

13:31 - 31. Spielminute

Gelbe Karte (Sandhausen)
Zhirov
Sandhausen

13:36 - 36. Spielminute

Tor 1:1
Srbeny
Rechtsschuss
Vorbereitung Schonlau
Paderborn

14:03 - 46. Spielminute

Spielerwechsel (Paderborn)
Vasiliadis
für Ingelsson
Paderborn

14:03 - 46. Spielminute

Spielerwechsel (Paderborn)
Dörfler
für Ananou
Paderborn

14:17 - 59. Spielminute

Spielerwechsel (Paderborn)
Michel
für Thalhammer
Paderborn

14:27 - 69. Spielminute

Gelbe Karte (Sandhausen)
Nauber
Sandhausen

14:28 - 70. Spielminute

Spielerwechsel (Paderborn)
Owusu
für Srbeny
Paderborn

14:31 - 74. Spielminute

Tor 2:1
Antwi-Adjei
Rechtsschuss
Vorbereitung Dörfler
Paderborn

14:32 - 74. Spielminute

Spielerwechsel (Sandhausen)
Pat. Schmidt
für Esswein
Sandhausen

14:36 - 78. Spielminute

Spielerwechsel (Sandhausen)
Rossipal
für Contento
Sandhausen

14:36 - 78. Spielminute

Spielerwechsel (Sandhausen)
Keita-Ruel
für Halimi
Sandhausen

14:41 - 83. Spielminute

Spielerwechsel (Paderborn)
Pröger
für Führich
Paderborn

14:46 - 88. Spielminute

Spielerwechsel (Sandhausen)
Kister
für Bachmann
Sandhausen

14:46 - 88. Spielminute

Spielerwechsel (Sandhausen)
Paurevic
für Linsmayer
Sandhausen

SCP

SAN

2. Bundesliga

SC Paderborn - SV Sandhausen 2:1 | Antwi-Adjei trifft herrlich

Sandhausen verliert beim Debüt seiner Interimstrainer

Srbeny antwortet Halimi - dann trifft Antwi-Adjei herrlich

Der zwischenzeitliche Ausgleich: Paderborns Angreifer Dennis Srbeny (li.) zieht ab und trifft zum 1:1.

Der zwischenzeitliche Ausgleich: Paderborns Angreifer Dennis Srbeny (li.) zieht ab und trifft zum 1:1. imago images

Paderborns Trainer Steffen Baumgart änderte seine Startformation nach dem 0:0 in Hannover nur auf einer Position. Im Mittelfeld erhielt Ingelsson den Vorzug vor Vasiliadis.

Sandhausens Interimstrainer Gerhard Kleppinger und Stefan Kulovits tauschten zweimal im Vergleich zum 2:3 gegen Karlsruhe. Anstelle von Paurevic und Schmidt begannen Nauber und Linsmayer.

Halimi trifft per Volleyschuss

Sandhausen begann sehr engagiert und trat von Anfang an forsch und mutig auf. Paderborn tat sich schwer, in die Partie zu finden - und geriet ins Hintertreffen: Nach einer Kopfballablage von Röseler zog Halimi von der Strafraumgrenze volley ab, SCP-Torwart Zingerle sprang vergebens - 0:1 (15.).

Spieler des Spiels
SC Paderborn 07

Christopher Antwi-Adjei Mittelfeld

2
Spielnote

Die zweikampfstarken Gäste dominierten die Anfangsphase beider Hälften, schlugen daraus jedoch zu wenig Kapital. Paderborn agierte lange uninspiriert und unstrukturiert, fand aber nach den drei frühen Wechseln zu einer Linie und siegte letztlich glücklich.

3,5
Tore und Karten

0:1 Halimi (15', Linksschuss, Röseler)

1:1 Srbeny (36', Rechtsschuss, Schonlau)

2:1 Antwi-Adjei (74', Rechtsschuss, Dörfler)

SC Paderborn 07
Paderborn

Zingerle 3 - Ananou 4,5 , Hünemeier 3, Schonlau 3, Collins 3,5 - Schallenberg 3,5, Thalhammer 4 , Ingelsson 4,5 , Führich 3,5 , Antwi-Adjei 2 - Srbeny 3

SV Sandhausen
Sandhausen

Kapino 3 - Nauber 3 , Röseler 3,5, Zhirov 4 - Diekmeier 2,5, Contento 4 , Bachmann 3,5 , Linsmayer 3,5 , Halimi 3 - K. Behrens 3,5, Esswein 4

Schiedsrichter-Team
Robert Hartmann

Robert Hartmann Wangen

4
Spielinfo

Stadion

Benteler-Arena

Sandhausens Führung ging in Ordnung, doch Mitte der ersten Hälfte steigerten sich die Gastgeber und antworteten schließlich nach gut einer halben Stunde: Nach einem langen Ball von Schonlau zog Srbeny aus halbrechter Strafraumposition flach ab und zielte aufs lange Eck - Ausgleich (36.).

Der 22. Spieltag

Antwi-Adjei trifft in den Winkel

Generell war es ein kämpferisch geprägtes Spiel mit wenigen Torraumszenen auf beiden Seiten. Sowohl Zingerle als auch SVS-Keeper Kapino hatten nicht allzu viel zu tun. Sandhausen ging bissig zu Werke und gewann die Mehrzahl der Zweikämpfe (59 Prozent), doch in der Schlussphase schlug Paderborn ein zweites Mal zu: Antwi-Adjei hatte im Strafraum zu viel Platz und zog trocken ab - der Ball schlug im Winkel ein (74.).

Nun musste Sandhausen wieder mehr für die Offensive tun. Tatsächlich schalteten die Gäste noch einmal den Vorwärtsgang ein, allzu gefährlich wurden sie aber nicht mehr. Behrens zielte zweimal nicht genau genug (79., 80.), dann ließ der eingewechselte Pröger auf der anderen Seite die große Chance zum Paderborner 3:1 aus (85.). Doch auch so durfte der SCP jubeln. Für Sandhausen war es die dritte Niederlage in Folge.

Nächste Woche trifft der SVS am Sonntag (13.30 Uhr) auf den VfL Osnabrück, Paderborn ist bereits am Freitag (18.30 Uhr) in Regensburg zu Gast.

Alle Zweitliga-Wintertransfers 2020/21

Spielersteckbrief Halimi
Halimi

Halimi Besar

Spielersteckbrief Srbeny
Srbeny

Srbeny Dennis

Spielersteckbrief Antwi-Adjei
Antwi-Adjei

Antwi-Adjei Christopher