3. Liga
3. Liga Analyse
19:24 - 25. Spielminute

Gelbe Karte (Osnabrück)
S. Köhler
Osnabrück

19:28 - 29. Spielminute

Gelbe Karte (Osnabrück)
D. Itter
Osnabrück

19:40 - 40. Spielminute

Tor 0:1
Stoppelkamp
Foulelfmeter,
Rechtsschuss
Vorbereitung Bakir
Duisburg

20:02 - 46. Spielminute

Spielerwechsel (Osnabrück)
Kleinhansl
für D. Itter
Osnabrück

20:06 - 51. Spielminute

Gelbe Karte (Duisburg)
Branimir Bajic
Duisburg

20:10 - 54. Spielminute

Gelbe Karte (Duisburg)
Feltscher
Duisburg

20:11 - 56. Spielminute

Spielerwechsel (Osnabrück)
Bertram
für Higl
Osnabrück

20:15 - 59. Spielminute

Gelbe Karte (Duisburg)
Bakir
Duisburg

20:17 - 61. Spielminute

Foulelfmeter
Gugganig
verschossen
Osnabrück

20:22 - 66. Spielminute

Spielerwechsel (Duisburg)
Ajani
für Bakir
Duisburg

20:25 - 70. Spielminute

Gelbe Karte (Osnabrück)
L. Kunze
Osnabrück

20:26 - 70. Spielminute

Spielerwechsel (Osnabrück)
L. Kunze
für Klaas
Osnabrück

20:32 - 76. Spielminute

Spielerwechsel (Duisburg)
Ghindovean
für Pusch
Duisburg

20:32 - 76. Spielminute

Spielerwechsel (Duisburg)
Bouhaddouz
für Ademi
Duisburg

20:35 - 79. Spielminute

Gelbe Karte (Duisburg)
Ghindovean
Duisburg

20:41 - 85. Spielminute

Spielerwechsel (Duisburg)
Kwadwo
für Bretschneider
Duisburg

20:41 - 85. Spielminute

Spielerwechsel (Duisburg)
Gembalies
für Steurer
Duisburg

20:41 - 85. Spielminute

Gelbe Karte (Osnabrück)
Heider
Osnabrück

20:42 - 87. Spielminute

Gelbe Karte (Osnabrück)
Simakala
Osnabrück

20:44 - 88. Spielminute

Spielerwechsel (Osnabrück)
H. Traoré
für U. Taffertshofer
Osnabrück

20:46 - 90. Spielminute

Gelbe Karte (Duisburg)
Ajani
Duisburg

OSN

MSV

3. Liga

Stoppelkamp schießt Duisburg in Osnabrück zum Sieg

Gugganig scheitert an MSV-Keeper Weinkauf

Stoppelkamp schießt Duisburg in Osnabrück zum Sieg

Verwandelte vom Punkt zum Sieg in Osnabrück: Duisburgs Moritz Stoppelkamp.

Verwandelte vom Punkt zum Sieg in Osnabrück: Duisburgs Moritz Stoppelkamp. imago images/osnapix

Osnabrück-Trainer Daniel Scherning stellte im Vergleich zum Duell gegen Wehen Wiesbaden (0:1) zweimal um. Klaas und Simakala begannen für Kunze und Bertram.

Duisburgs Pavel Dotchev tauschte im zweiten Auswärtsspiel in Folge dreimal durch. Im Vergleich zum 0:2 in Saarbücken ersetzte Bretschneider Kwadwo auf der Linksverteidigerposition. Steurer rückte für Volkmer in die Innenverteidigung und Ajani machte Platz für Pusch.

Spieler des Spiels
MSV Duisburg

Leo Weinkauf Tor

2
Tore und Karten

0:1 Stoppelkamp (40', Foulelfmeter, Rechtsschuss, Bakir)

VfL Osnabrück
Osnabrück

Kühn3,5 - D. Itter4 , Gugganig3,5, Trapp4, M. Haas4,5 - Klaas3,5 , U. Taffertshofer3 , S. Köhler4 - Simakala3,5 , Higl4,5 , Heider3,5

MSV Duisburg
Duisburg

Weinkauf2 - Feltscher3 , Velkov2,5, Steurer3,5 , Bretschneider4 - Stierlin3,5, Ma. Frey3, Pusch2 , Bakir3 , Stoppelkamp2 - Ademi2,5

Schiedsrichter-Team
Martin Speckner

Martin Speckner Schloßberg

2,5
Spielinfo

Stadion

Bremer Brücke

Zuschauer

7.004

Vor 7.000 Zuschauern an der Bremer Brücke hatten die Osnabrücker in der vierten Spielminute durch Simakala direkt eine gute Chance in Führung zu gehen. Der Angreifer konnte den Abschluss allerdings nicht platziert genug aufs Tor bringen und scheiterte an MSV-Keeper Weinkauf. In der Folge setzten beide Teams auf Ballbesitz und gingen wenig Risiko ein.

Stoppelkamp brachte die Duisburger kurz vor dem Pausenpfiff durch einen Elfmeter mit 1:0 in Führung (41.). Zuvor hatte Kühn Bakir im Strafraum zu Fall gebracht, der den Ball im letzten Moment am herauseilenden VfL-Keeper vorbeilegte. Nach einem leichten Kontakt an den MSV-Angreifer zeigte der Schiedsrichter auf den Punkt. Vor dem Pausenpfiff hatte Bakir nach einem Stoppelkamp-Steckball die Chance auf 2:0 zu erhöhen, aber Kühn konnte den Schuss parieren (44.).

Gugganig vergibt vom Punkt

Zu Beginn des zweiten Durchgangs schnupperten die Hausherren durch Simakala am Ausgleich (53.) und vergaben nach einer Stunde in Person von Gugganig die bis dato beste Gelegenheit zum 1:1. Der Innenverteidiger trat zum Elfmeter an und entschied sich dafür, flach in die linke Ecke zu schießen. Weinkauf hatte den richtigen Riecher und konnte den Ball halten. Zuvor war der aufgerückte Taffertshofer im Strafraum nach einem Haken im Duell mit MSV-Verteidiger Steurer zu Fall gekommen (61.).

Heider im Alu-Pech - Tor von Trapp zählt nicht

Die Schlussminuten an der Bremer Brücke hatten es in sich. Heider läutete mit seinem Pfosten-Kopfball aus kurzer Distanz (81.) die Schlussphase ein. Darauf folgte ein kurzes Auf und Ab, mit Kontern und Chancen auf beiden Seiten. In der 84. Spielminute zappelte der Ball im Duisburger Kasten, aber das Schiedsrichtergespann entschied auf Abseits, nachdem Weinkauf zunächst einen abgefälschten Fernschuss stark pariert hatte und Trapp beim Nachschuss in der verbotenen Zone gestanden hatte. Der VfL rannte in der Folge weiter an, konnte das Leder allerdings nicht im Tor unterbringen.

Bouhaddouz hatte mit der letzten Aktion des Spiels nach einem Konter die Chance, auf 2:0 zu stellen (90.+4). Der Stürmer vergab allerdings freistehend und setzte seinen Lupfer über das Gehäuse. Somit blieb es beim knappen 1:0 für die Zebras, der VfL muss weiter auf den ersten Heimsieg in der Drittligasaison 21/22 warten.

Für den VfL folgt am Sonntag um 13 Uhr das Auswärtsspiel bei den Würzburger Kickers. Die Duisburger müssen am Samstag um 14 Uhr noch einmal auswärts gegen den 1. FC Magdeburg ran, bevor sie wieder von den heimischen Fans auflaufen dürfen.

Die Trainer in der 3. Liga