NHL

Oshie und Ovechkin zerlegen Stützles Senators

Capitals siegen mit 7:5 - Blues, Hurricanes und Panthers weiter ungeschlagen

Oshie und Ovechkin zerlegen Stützles Senators

Mann des Abends gegen die Senators: T. J. Oshie erzielte einen Hattrick.

Mann des Abends gegen die Senators: T. J. Oshie erzielte einen Hattrick. picture alliance / ASSOCIATED PRESS

Beim 5:7 (1:4, 3:2, 1:1) blieb Stützle ohne Scorerpunkt. Der Ex-Mannheimer, der über 20:12 Minuten zum Einsatz kam, stand vielmehr bei zwei Gegentoren auf dem Eis. In den Fokus rückten neben seinem Mitspieler Drake Batherson, dem zum ersten Mal drei Tore in einer Partie für Ottawa gelangen, die Capitals-Torjäger Oshie und Ovechkin. Oshie war ebenfalls dreifach erfolgreich, der russische Routinier kam in den vergangenen sechs Partien auf sieben Treffer und fünf Vorlagen.

In der Liste der besten NHL-Torschützen der Geschichte liegt "Ovi" dank seiner beiden Treffer gegen die Senators nur noch vier Tore hinter dem viertplatzierten Brett Hull, der in seiner Laufbahn 741 Mal getroffen hatte.

Ottawa, das nach früher Führung noch im ersten Drittel vier Tore binnen neun Minuten kassierte, steht nach sechs Spielen bei zwei Siegen und vier Niederlagen.

Husso nicht zu bezwingen

Weiter ungeschlagen bleiben neben Leon Draisaitls spielfreien Edmonton Oilers die Carolina Hurricanes, die Florida Panthers und die St. Louis Blues. Carolina gewann mit 4:1 (0:1, 3:0, 1:0) gegen die Toronto Maple Leafs, Florida setzte sich mit 5:3 (1:1, 2:0, 2:2) gegen die Arizona Coyotes durch, und die Blues um Doppel-Torschütze Vladimir Tarasenko bezwangen die Los Angeles Kings mit 3:0 (0:0, 0:0, 3:0). Der finnische Goalie Ville Husso verdiente sich mit 34 Saves den zweiten Shutout seiner NHL-Laufbahn mehr als redlich.

aho/dpa

Vier auf Draisaitls Spuren: Die Deutschen in der NHL