La Liga
La Liga Spielbericht
21:36 - 6. Spielminute

Tor 1:0
David Garcia
Kopfball
Osasuna

21:40 - 11. Spielminute

Gelbe Karte (Barcelona)
Lewandowski
Barcelona

22:00 - 31. Spielminute

Gelb-Rote Karte (Barcelona)
Lewandowski
Barcelona

22:07 - 37. Spielminute

Gelbe Karte (Barcelona)
Jordi Alba
Barcelona

22:17 - 45. + 3 Spielminute

Gelbe Karte (Osasuna)
Juan Cruz
Osasuna

22:32 - 46. Spielminute

Rote Karte (Barcelona)
Piqué
Barcelona

22:34 - 46. Spielminute

Gelbe Karte (Osasuna)
David Garcia
Osasuna

22:35 - 48. Spielminute

Tor 1:1
Pedri
Rechtsschuss
Barcelona

22:41 - 54. Spielminute

Gelbe Karte (Osasuna)
Torro
Osasuna

22:44 - 57. Spielminute

Gelbe Karte (Barcelona)
Xavi
Barcelona

22:46 - 59. Spielminute

Spielerwechsel (Osasuna)
Kike Garcia
für Torro
Osasuna

22:49 - 61. Spielminute

Gelbe Karte (Osasuna)
Moncayola
Osasuna

22:53 - 66. Spielminute

Gelbe Karte (Barcelona)
Balde
Barcelona

23:02 - 74. Spielminute

Spielerwechsel (Barcelona)
Gavi
für Christensen
Barcelona

23:02 - 74. Spielminute

Spielerwechsel (Osasuna)
Brasanac
für Aimar
Osasuna

23:02 - 75. Spielminute

Spielerwechsel (Osasuna)
Ruben Pena
für Ruben Garcia
Osasuna

23:06 - 78. Spielminute

Spielerwechsel (Barcelona)
Raphinha
für Dembelé
Barcelona

23:05 - 78. Spielminute

Spielerwechsel (Barcelona)
Ansu Fati
für Ferran Torres
Barcelona

23:11 - 83. Spielminute

Spielerwechsel (Osasuna)
Kike Barja
für Moi Gomez
Osasuna

23:11 - 83. Spielminute

Spielerwechsel (Osasuna)
Budimir
für Chimy Avila
Osasuna

23:12 - 85. Spielminute

Tor 1:2
Raphinha
Kopfball
Vorbereitung F. de Jong
Barcelona

23:17 - 89. Spielminute

Spielerwechsel (Barcelona)
Riad
für Pedri
Barcelona

OSA

BAR

La Liga

Barça trotzt Lewandowskis Platzverweis und dreht bei Osasuna das Spiel

La Liga, 14. Spieltag: Piqué sieht in seiner letzten Profi-Partie Rot

Barça trotzt Lewandowskis Platzverweis und dreht bei Osasuna das Spiel

Später Jubel: Die Teamkollegen feiern Raphinha (r.) für dessen späten Siegtreffer.

Später Jubel: Die Teamkollegen feiern Raphinha (r.) für dessen späten Siegtreffer. AFP via Getty Images

Durch den Patzer von Real am Montagabend (2:3 bei Rayo) eroberte Barça am vergangenen Spieltag die Tabellenführung. Diese wollte die Xavi-Elf mit in die WM-Pause nehmen - dafür benötigten die Katalanen in ihrem letzten Spiel vor der Winterpause einen Sieg bei Osasuna.

Obwohl bekannt war, dass die Hausherren sich auch nicht gegen Top-Teams verstecken, wurde Barcelona, das ohne Piqué und stattdessen mit Christensen begann, von Osasuna überrascht. Die Gastgeber pressten hoch und provozierten damit vor allem Fehler von Busquets. So zum Beispiel in der 6. Minute, als letztlich Moncayola verzog. Für die couragierte Anfangsphase belohnte sich Osasuna prompt: David Garcia setzte sich bei einem Eckball gegen Busquets durch und nickte ins rechte Ecke ein (6.) - obwohl Unai Garcia Marcos Alonso fernab des Balls umstieß, hielt der Treffer der Überprüfung des VAR stand.

La Liga, 14. Spieltag

Lewandowski fliegt vom Platz

Barcelona brauchte ein wenig, um sich von dem frühen Schock zu erholen. Erst ab der 20. Minute fanden die Gäste besser ins Spiel. In der Phase prüfte Lewandowski erstmals Torhüter Aitor (25.). Einen weiteren Torschuss konnte der Pole dann aber nicht mehr abgeben, weil er David Garcia mit dem Ellenbogen im Gesicht traf und dafür richtigerweise mit Gelb-Rot vom Platz gestellt wurde (31.) - die erste Gelbe Karte hatte er für ein taktisches Foul gesehen.

In Unterzahl gestalteten die Katalanen das Spiel ausgeglichen und kamen auch zum vermeintlichen Ausgleich (45.+1.). Die Freude über Ferran Torres' Treffer hielt aber nur kurz, weil der Spanier im Abseits stand - damit ging es mit dem 1:0 in die Kabinen. Auf dem Weg dorthin verfolgte Piqué, der letztmals zum Kader seines Jugendvereins gehörte, Schiedsrichter Jesus Gil Manzano und sah für Meckern die Rote Karte. Seine letzte Partie der Karriere hatte sich der Innenverteidiger sicherlich anders vorgestellt.

Pedri gleicht kurz nach Wiederanpfiff aus

Xavi schien in der Pause die richtigen Worte gefunden zu haben. Barcelona erwischte einen Blitzstart und glich sofort aus: Pedri stand bei einer Fußabwehr von Unai Garcia goldrichtig und traf trocken links ins Eck (48.). Barcelona wollte mehr als einen Punkt, strahlte aber kaum Torgefahr aus. Da Osasuna eher in den Verwaltungsmodus schaltete, plätscherte die Partie vor sich hin, ehe Schlitzohr Chimy Avila ter Stegen prüfte (69.).

Den Gästen ging in der Schlussphase ein wenig die Puste aus. Fast hätte Pamplona dies ausgenutzt: Kike Garcia schoss aber nur ans Außennetz (79.). Als vieles schon auf ein Remis hindeutete, ließen die Katalanen nochmal ihre Klasse aufblitzen: De Jong setzte Joker Raphinha mit einem gefühlvollen Heber in Szene und dieser überlupfte Aitor per Kopf (85.). Da Barcelona die restlichen Minuten schadlos überstand, geht der FCB als Spitzenreiter in die WM-Pause (bei einem Spiel mehr, fünf Punkte vor Real).

Osasuna gastiert nach der WM-Pause bei Real Sociedad, der FCB empfängt Espanyol Barcelona zum Derby.