Bundesliga

Leipzigs Willi Orban kehrt zurück und ruft zum Impfen auf

RB-Verteidiger litt unter üblichen Symptomen

Orban kehrt nach Corona-Infektion auf den Platz zurück - und ruft zum Impfen auf

Zurück nach einer Corona-Infektion: Willi Orban.

Zurück nach einer Corona-Infektion: Willi Orban. imago images/motivio

Zuletzt stand Orban am 20. November beim 0:2 in Hoffenheim auf dem Platz, ehe der Ungar krank und positiv auf das Coronavirus getestet wurde. Wie der Verteidiger am Mittwoch auf Instagram mitteilte, litt er unter leichtem Fieber, Geschmacks- und Geruchsverlust sowie anderen leichten Symptomen.

Ebenfalls am Mittwoch kehrte Orban, der mittlerweile wieder genesen und negativ getestet ist, auf den Trainingsplatz zurück, um sich individuell auf ein baldiges Comeback vorzubereiten.

"Egal ob wir 29, 42 oder 68 sind..."

Auf Instagram rief der 29-Jährige zudem dazu auf, sich impfen zu lassen, da selbst Fußballer trotz ihrer Fitness nicht von einer Infektion verschont bleiben würden. "Egal ob wir 29, 42 oder 68 sind. COVID-19 hört dort nicht auf. Deshalb: Lasst uns als Gesellschaft zusammenstehen und uns schnellstmöglich impfen oder boostern lassen", schreibt Orban auf der Internetplattform.

tso

So beteiligen sich die Sportklubs an der Impfkampagne