DFB-Pokal

Operativer Eingriff: Auch Nkunku fehlt Leipzig gegen den HSV

Pokal-Heimspiel am Dienstag

Operativer Eingriff: Auch Nkunku fehlt Leipzig gegen den HSV

Beide Hände eingebunden: Christopher Nkunku.

Beide Hände eingebunden: Christopher Nkunku. imago images

Der französische Nationalspieler (acht A-Länderspiele) hat sich am Sonntag nach kicker-Informationen einem kleinen Eingriff am rechten Handgelenk unterziehen müssen. Deswegen fällt Christopher Nkunku für das Pokal-Heimspiel gegen den Zweitliga-Dritten Hamburger SV am Dienstag (18 Uhr, LIVE! bei kicker) definitiv aus. Ob er dann im nächsten Bundesliga-Auswärtsspiel in Augsburg am nächsten Samstag (15.30 Uhr) wieder mitwirken kann, ist offen. Die Partie beim FCA ist aber das erklärte Ziel Nkunkus - und auch im Bereich des Möglichen.

Der Ausfall von Nkunku schmerzt die Mannschaft von Trainer Marco Rose fraglos. Auch in dieser Saison wies der Offensivspieler seinen Wert nach und ist aktuell Topscorer der Sachsen. In zehn Bundesliga-Partien sammelte er acht Scorerpunkte, schoss sieben Treffer selbst und bereitete einen weiteren vor (kicker-Notenschnitt 3,28). In der Champions League machte Nkunku alle vier bisherigen Spiele und erzielte dabei ein Tor - beim wichtigen 3:1-Heimsieg über Celtic Glasgow.

Leipzig fehlen mehrere zentrale Spieler

Beim 3:2 gegen Hertha BSC hatte Nkunku nach 80 Minuten die große Chance auf das vorentscheidende 4:2 und seinen neunten Scorerpunkt, scheiterte aber an der überragenden Grätsche von Herthas Dodi Lukebakio. Nur vier Minuten später zappelte der Ball dann im Netz, doch Nkunku hatte beim überragenden Zuspiel von Kevin Kampl knapp im Abseits gestanden.

Auf dem Weg zur Titelverteidigung im DFB-Pokal fehlen RB also gleich mehrere zentrale Spieler. Neben Nkunku fallen auch Stammkeeper Peter Gulacsi, Lukas Klostermann, Dani Olmo und Konrad Laimer sicher aus. Zudem steht ein Fragezeichen hinter dem Einsatz von Emil Forsberg, der gegen Hertha nach 25 Minuten den Dosenöffner gegeben hatte.

msc, hunz

Nagelsmann schon Zweiter: So viele Spiele sammelten die 18 Bundesligatrainer